Der TTC Werne gewinnt den WTTV-Pokal

Tischtennis

Die Tischtennis-Herren des TTC Werne haben gestern den WTTV-Pokal der Bezirksliga-Teams in Bonn gewonnen. Jetzt wartet im Mai die Endrunde der deutschen Pokalmeisterschaft der Bezirksliga-Teams. Die Frauen des Werner SC scheiterten im Finale der Kreisliga-Mannschaften.

WERNE

, 27.04.2015, 13:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tim Bußkamp gewann mit dem TTC den WTV-Pokal.

Tim Bußkamp gewann mit dem TTC den WTV-Pokal.

Tischtennis, Herren-WTTV-Pokal TTC Werne - Avenwedde 4:1 TTC Werne - Lessenich 4:3

Es war gestern das letzte Spiel des Tages. 3:3 stand es im Endspiel zwischen dem TTC Werne und dem FC RW Lessenich. Der Werner Tim Bußkamp traf auf den Lessenicher Dirk Bertram. Bußkamp gewann mit 11:8, 11:7, 3:11 und 11:5. Der WTTV-Titel war perfekt. Aber nicht nur das. Der TTC Werne steht auch in der Endrunde der deutschen Pokalmeisterschaft der Bezirksliga-Teams. Die findet vom 14. bis zum 17. Mai in Gütersloh statt.

„Nach dem Aufstieg in die Landesliga ist das unser zweiter Höhepunkt in dieser Saison“, sagte Teamsprecher Sascha Fetting. Im Halbfinale des WTTV-Pokals hatte der TTC Werne keine Probleme mit DJK BW Avenwedde II und gewann mit 4:1. Topspieler Dennis Kötter hatte seine beiden Einzel locker gewonnen. Tim Kroes und Tim Bußkamp steuerten noch je einen Einzelpunkt bei.

TTC-Einzel (Avenwedde): Kötter 2:0, Bußkamp 1:0, Kroes 1:0TTC-Doppel (Avenwedde): Kötter/Kroes 0:1TTC-Einzel (Lessenich): Kötter 1:1, Bußkamp 1:1, Kroes 2:0TTC-Doppel (Lessenich): Kötter/Kroes 0:1

Frauen-WTTV-Pokal WSC - Holte-Sende II 4:3 WSC - Liesborn 0:4

Die Kreisliga-Frauen des Werner SC verpassten den direkten Einzug in die Finalrunde der deutschen Pokalmeisterschaften der Kreisliga-Teams. Zwar gewann der Werner SC im Halbfinale gegen den TTSV Schloß Holte-Sende III mit 4:3, unterlag im Endspiel aber gegen SV Westfalen Liesborn glatt mit 0:4. Nur einen Satz gewannen die Wernerinnen gegen Liesborn.

Im Halbfinale hatte der WSC eine starke Leistung gezeigt. Gegen Holte-Sende III punkteten in den Einzeln Franziska Böckenbrink zweimal und einmal Dorothea Kleymann. Der vierte Punkt kam im Doppel zustande. Hier gewannen Kleymann und und Sökeland gegen Irina Görtz und Galina Isaak mit 11:3, 13:11, 8:11, 6:11 und 11:5.

WSC-Einzel (Holte): Kleymann 1:1, Böckenbrink 2:0, Sökeland 0:2WSC-Doppel (Holte): Kleymann/Sökeland 1:0WSC-Einzel (Liesborn): Kleymann 0:1, Böckenbrink 0:1, Sökeland 0:1WSC-Doppel (Liesborn): Kleymann/Sökeland 1:0

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt