Der Werner SC II überzeugt zum Auftakt gegen Albachtens Reserve

Fußball: Kreisliga B

Nicht immer lief die Vorereitung des Werner SC in diesem Jahr rund. Dennoch: Die Mannschaft von Marc Schwerbrock war pünktlich zum ersten Pflichtspiel fit und überzeugte beim 5:1-Sieg.

Werne

, 06.09.2020, 21:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christof Zilligen sorgte für das 3:1 für den WSC II.

Christof Zilligen sorgte für das 3:1 für den WSC II. © Foto: Dominik Gumprich

Natürlich war es auch für den Werner SC II eine lange Pause seit dem letzten Pflichtspiel - das ließ sich die Mannschaft aber nicht anmerken. Mit 5:1 besiegte sie Concordia Albachten II im ersten Pflichtspiel der neuen Saison.

Kreisliga B3 Münster

Albachten II - Werner SC II

1:5 (1:3)

Nach ein paar kleinen Schwierigkeiten zum Start spielte der Werner SC sein Spiel sauber runter. Schon in der 24. Minute bracht Michael Aschoff sein Team in Führung, Marc Schwerbrock legte gut zehn Minuten später nach (34.). Kurz schien es so, als wäre bereits alles klar, doch dann kam Albachten wieder ran auf 2:1. „Das haben wir uns quasi selbst reingelegt - ein überflüssiges Tor“, resümierte Spieler Janis Leenders. Eine Kopfball-Rückgabe war zu kurz gekommen und brachte Torhüter Steffen Göttker in Bedrängnis.

Jetzt lesen

Danach hatte er aber nicht mehr viel zu tun - fast die gesamte Partie spielte sich in der Hälfte von Albachten ab. Der Werner SC hatte Chance um Chance. Noch vor der Halbzeit sorgte Christof Zilligen dafür, dass der Zwei-Tre-Abstand wieder hergestellt wurde (45.).

Und auch nach der Pause ging die drückende Überlegenheit der Werner weiter. Janis Leenders und Hendrik Wittenbrink sorgten dafür, dass der Sieg mit 5:1 auch in der Höhe verdient war für die Werner (68., 83.). „Für uns war das ein guter Auftakt, das hilft natürlich für die nächsten Wochen“, resümierte Leenders am Ende.

WSC: Göttker - J. Leenders, Gierke, Runde, Schwerbrock, Winter, Aschoff, Sudholt, Zilligen, Töpper, Prümer

Tore: 1:0 Aschoff (24.), 2:0 Schwerbrock (34.), 2:1 (39.), 3:1 Zilligen (45.), 4:1 J. Leenders (68.), 5:1 Wittenbrink (83.)

Lesen Sie jetzt

Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne mussten schon in ihrem ersten Spiel in den Tiebreak und unterlagen am Ende mit 2:3. Besonders in der Annahme sahen die Trainer noch große Probleme. Von Johanna Wiening

Lesen Sie jetzt