Deutlicher Sieg: Die LippeBaskets machen einen ungewöhnlichen Schritt nach vorne

Basketball

Die LippeBaskets spielten am Freitag bereits ihr drittes Testspiel. Über weite Strecken konnte das Team von Christoph Henke überzeugen - der Coach zog aber auch einige Lehren.

von Isabell Michalski

Werne

, 18.09.2021, 10:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lennart Rupprecht und die LippeBaskets konnten beinahe auf ganzer Linie überzeugen.

Lennart Rupprecht und die LippeBaskets konnten beinahe auf ganzer Linie überzeugen. © Isabell Michalski

Die LippeBaskets gewinnen ihr Testspiel gegen das klassentiefere Team des Marler BCs mit 82:55. Dabei überzeugten die LippeBaskets mit ihrer Verteidigung und traten mannschaftlich geschlossen auf.

Jetzt lesen

„Das war jetzt das dritte Testspiel, wir haben uns vorgenommen in jedem Spiel einen Schritt nach vorne zu machen. Das haben wir heute auch getan. Wir haben das Spiel deutlich gewonnen und auch taktisch ein paar Sachen ausprobiert, die auch funktioniert haben“, sagt Christoph Henke nach dem Spiel seiner LippeBaskets gegen den Marler BC.

Trotz des deutlichen Sieges gegen den klassentieferen Gegner aus Marl kommt Henke zu der Einsicht: „Ein Schritt nach vorne ist auch manchmal die Erkenntnis, dass wir in manchen Punkten noch stärker werden müssen.“ Dazu hat sein Team noch viele Möglichkeiten, schließlich startet die neue Spielzeit erst Ende Oktober.

Jetzt lesen

Doch waren auch viele erfolgreiche Aktionen im Spiel der Werner zu beobachten. Phasenweise wirkten die LippeBaskets bereits jetzt eingespielt. Gute Aktionen besonders im Zug zum Korb waren zu bestaunen. Dabei punkteten die Werner ausgeglichen und führten zur Halbzeitpause trotz vieler Wechsel, die kurzzeitig den Rhythmus im Spiel nahmen, mit 46:29.

Dass auch die Gäste Basketball spielen können bewiesen diese nach dem Seitenwechsel. Doch dann zogen die LippeBaskets zur Mitte des dritten Viertels bis auf 56:36 weg. Die ohnehin kleine Bank der Marler wurde nach einer Verletzung zum Ende der dritten zehn Minuten noch kleiner. In der Folge wurde der Klassenunterschied deutlicher und die Werner gewannen am Ende deutlich mit 82:55.

Jetzt lesen

Nach der Halbzeitpause überzeugte besonders die Mann-zu-Mann-Verteidigung der LippeBaskets, die in Ballgewinnen und leichten Fastbreak-Punkten resultierte. Im dritten Viertel mussten die Werner lediglich acht Punkte hinnehmen, im letzten Viertel zwar 18, dennoch gewannen sie auch diesen Spielabschnitt knapp mit 19:18.

Weitere Testspiele der LippeBaskets sind geplant

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt nicht. Am Montag geht das Training und das Feilen am Spiel weiter. „Ich habe es den Jungs unter der Woche gesagt. Es sind weniger als 50 Tage bis zum Ligastart“, sagt Christoph Henke. Dazu soll seine Mannschaft bereits jetzt in den richtigen Rhythmus kommen.

Am kommenden Wochenende ist der GV Waltrop zu Gast in der Werner Ballspielhalle. Dort treten die Werner erneut gegen einen Oberligisten und Ligakonkurrenten des Marler BCs an, mit welchem sich die Werner in der Vergangenheit einige spannende Duelle lieferten. Auch in den folgenden Wochen vor dem Ligastart ist jede Woche ein Testspiel geplant. Weitere Gegner sind dann die SG Telgte-Wolbeck Baskets und die VFL Bochum AstroStars 2.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt