Die Herren des TV Werne lassen Chancen liegen - die Frauen holen wichtigen Sieg

Handball: Ergebnisse

Es war eine knappe Partie für die Handballerinnen des TV Werne mit einem guten Ende. Für die Herren gab es eine deutliche - und verdiente - Niederlage gegen den VfL Kamen Corp.

Werne

, 01.12.2019, 22:25 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Herren des TV Werne lassen Chancen liegen - die Frauen holen wichtigen Sieg

Martin Wulfert bekam trotz der Niederlage seiner Mannschaft ein Lob vom Trainer. © Greis (A)

Frauen Landesliga 3
TV Werne - PSV Recklinghausen II 26:22 (11:11)

„Recklinghausen war in der ersten Halbzeit ziemlich gut“, beschreibt Trainer Beate Przybilla den holprigen Einstieg in die Partie. Immer wieder gingen die Gäste in Führung, die Wernerinnen hatten einige Male das Nachsehen. Bis zur Halbzeit konnten sie sich aber immerhin auf ein 11:11 heranarbeiten.

Doch auch nach dem Wiederanpfiff bleib das Spiel zu Beginn ausgeglichen. Erst in der 40. Minute setzten sich die Gastgeberinnen dann durch vier Treffer hintereinander deutlich auf 20:16 ab. Diesen Vorsprung konnten die Recklinghäuser bis zum Ende nicht mehr einholen und der TV Werne siegte mit 26:22.

Beate Przybilla war sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft. Sie resümierte nach dem Abpfiff: „Wir haben das mannschaftlich wirklich sehr gut gemacht und unser Spiel durchgezogen. Herausheben möchte ich Dani Theissen, die im zweiten Spiel nach ihrer Verletzung direkt acht Tore gemacht hat.“

Wichtiger Sieg

Für die Handballerinnen war der Sieg im Kampf gegen die Abstiegsplätze ein wichtiger, erklärte die Trainerin: „Wir haben einen wichtigen Sieg geschafft. Dadurch haben wir jetzt den Anschluss ans Mittelfeld gehalten.“ Derzeit stehen die Wernerinnen auf dem achten Tabellenplatz. In der kommenden Woche kommt es zu einem echten Kellerduell. Die Wernerinnen sind beim TV Mengede, dem derzeitigen Vorletzten, zu Gast.

TVW: Kalwey, Leder, Majchrak (1), Przybilla (1), Vondermassen, Jandt, Schindelbauer (1), Drohmann (3), Theissen (8), Siebels, Stengl (4), Nordlohne, Schöpper (4), Buschmann (4)

Bezirksliga Hellweg
VfL Kamen Corp. – TV Werne 26:20 (17:13)

„Wir machen einfach nur 20 Tore, das ist zu wenig. Da fehlt es, dass wir aus unseren Chancen einfach mal was machen“, resümierte Axel Taudien nach der Partie. Fast von Beginn an hatte seine Mannschaft zurückgelegen und sich nie richtig an die Kamener rankämpfen können. Die Chancen, die die Werner durchaus hatten, konnten sie während des Spiels nur selten nutzen.

„Das ist momentan einfach sehr schwierig für uns. Die Selbstverständlichkeit vom vergangenen Jahr, die Chancen einfach auch mal zu verwandeln, fehlt uns derzeit. Daran müssen wir arbeiten“, erklärte Taudien. Seine Torhüter wollte der Trainer trotz der Niederlage positiv herausheben: „An den Torhütern lag es sicherlich nicht. Aber wir können die da hinten dann auch nicht alleine stehen lassen, die können das auch nicht alles regeln.“

Nach der Niederlage gegen den Tabellenzweiten stehen die Handballer derzeit mit insgesamt zwei Siegen auf dem neunten Platz in der Bezirksliga. Doch der Gegner in der kommenden Woche hat es in sich: Mit der SG Handball Unna-Hamm ist der Tabellenführer zu Gast.

Axel Taudien sieht in dem scheinbar übermächtigen Gegner aber auch eine Chance für seine Mannschaft. Er macht Hoffnung: „Wir haben da keinen Druck. Gegen einen so starken Gegner können wir befreit aufspielen und vielleicht ist da dann ja überraschend etwas drin für uns.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt