Die Reserve der LippeBaskets durchbricht die Auswärtsflaute

Basketball: Oberliga

Endlich: Die zweite Mannschaft der LippeBaskets hat ihre Auswärtsflaute durchbrochen. Gegen den TuS Breckerfeld holten sie sich einen 82:75-Sieg.

Werne

, 13.01.2020, 10:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Reserve der LippeBaskets durchbricht die Auswärtsflaute

Jan König war mit 29 Punkten Topscorer. © Michalski (A)

Oberliga 3
TuS Breckerfeld – LippeBaskets II 75:82 (25:22; 17:12; 16:26; 17:22)

Gegen die jungen und engagierten Gastgeber in Breckerfeld benötigten die LippeBaskets II ein Viertel Zeit, um in das Spiel zu finden. Anschließend glänzte das Team mit seiner schnellen Spielweise und Treffsicherheit von außen.

Die Mannpresse der Breckerfelder machte dem Werner Team das Spielen zunächst schwer. Weder die Pace auf dem Spielfeld, noch die Trefferquote von außen waren für die LBW-Spieler in den ersten zehn Minuten zufriedenstellend (25:22).

Doch die Mannschaft um Spielertrainer Jan König ließ die Köpfe nicht hängen. Nach einem unspektakulären zweiten Viertel steigerte das Team nach dem Seitenwechsel das Tempo gewaltig. „Wir haben uns peu à peu wieder herangekämpft“, berichtete König.

Den entscheidenden Run machte König zu Beginn des vierten Viertels aus: Flügelspieler Philipp Eichler netzte die zwei wichtigsten Dreipunktewürfe des Spiels ein, sodass sein Team sich mit zehn Punkten absetzen konnte (60:70). Eine hervorragende Leistung zeigte auch Neuzugang Sebastian Kauch. „Er hat gut auf dem Center gespielt, gut verteidigt, die Bälle gut verteilt“, zählte König die Stärken auf.

Der Sieg war wichtig für die Reservemannschaft. „Jetzt haben wir uns ganz oben festgebissen in der Spitzengruppe“, berichtete König. Nächste Woche in Bochum wollen die LippeBaskets den positiven Auswärtstrend fortsetzen und den Abstand zu den Bochumern, die sich direkt hinter dem Werner Team einreihen, vergrößern.

LBW: N. Tilkiaridis (11/1), Altmeyer, Eichler (6/2), Westrup, Kahat, Brinkmann (10/1), König (29/2), Voigt (12/1), Barkowski (1), Kauch (7), Langos (7), G. Tilkiaridis

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Die LippeBaskets werden im Spiel gegen die Iserlohn Kangaroos für ihre schwache Verteidigung und fehlenden Einsatz bestraft. Sie verlieren zum Abschluss der Hinrunde deutlich 80:98. Von Isabell Michalski

Lesen Sie jetzt