Eintracht dankt Monssor - 2:0 gegen SuS Rünthe

Rewe-Symalla-Cup

STOCKUM Dank des Neuzugangs Monssor Monssor hat Eintracht Werne am Montagabend im Rahmen des Rewe-Symalla-Cups mit 2:0 (1:0) gegen SuS Rünthe gewonnen. Beide Treffer gingen auf das Konto des in der Sommerpause vom Werner SC losgeeisten Spielers.

von Von Dominik Gumprich

, 21.07.2009, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Monssor Monssor.

Monssor Monssor.

In der 72. Minute machte SuS-Keeper Kupschke keine gute Figur. Er irrte im Strafraum umher, Monssor schaltete schnell und lupfte den Ball aus 13 Metern zum 2:0-Endstand ins Rünther Tor. Fünf Minuten vor dem Ende der Partie sah Eintrachts Christopher Eulich wegen einer dummen Provokation die Ampelkarte. „Das wird ein Nachspiel haben. Aber insgesamt bin ich zufrieden. Wir haben gute Ansätze gezeigt und aufgrund der kämpferischen Leistung verdient gewonnen“, so Schelle. Sein gegenüber Andre Kracker war auch nicht besonders sauer: „Die Niederlage kommt mir gelegen. Zuletzt waren meine Spieler einfach zu überheblich“, so Kracker.

Böings; Bruns, Ramulic, Schnell, Schelle, Woclawek (62. Rüsenberg), Monssor, Müller (90. Willner), Poggenpohl, Eulich, Völker (55. Galasso).

Kupschke; Bednarek (80. Pütz), Hirsch (46. Pannicke), Lamparski, Rumpf, Gronert, Schmidt, Holtmann, Obertaxer, Jaworowicz (46. Salam), Engin.

1:0, 2:0 Monssor (29.,72.).

Gelb-Rot Eulich (85.) wegen Unsportlichkeit.

Lesen Sie jetzt