Eintracht kämpft gut, verliert aber klar

Kreisliga A

WERNE 1:3 (0:1) verloren und trotzdem nicht unzufrieden: Eintracht Werne war am Sonnt6ag zu Gast bei BW Alstedde. Dort sah Eintracht-Coach Heiko Schelle seine ersatzgeschwächte Mannschaft aufopferungsvoll kämpfen.

von Von Dominik Gumprich

, 10.05.2009, 21:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Timo Poggenpohl erzielte das 1:3 - allerdings erst kurz vor Schluss.

Timo Poggenpohl erzielte das 1:3 - allerdings erst kurz vor Schluss.

Das Spiel in Alstedde diktierten zwar die Gastgeber, aber sie erspielten sich besonders in der ersten Halbzeit keine Chancen. Das 1:0 in der 41. Minute resultierte nur aus einem Sonntagsschuss heraus. Kurz nach der Pause hätte es Elfmeter für die Werner geben müssen, doch das Foul an Schelle im Fünfmeterraum blieb ohne Folgen. In der 60. Minute gerieten die Gäste mit 0:2 in Rückstand. Danach kamen die Alstedder erneut mehrmals gefährlich vor das Werner Tor, aber zum teil hundertprozentige Möglichkeiten blieben ungenutzt. Beste Chancen für die Eintracht hatten Sergej Repenek mit einem Pfostenschuss und Waldemar Fries. Alstedde machte mit dem späten 0:3 in der 85. Minute alles klar. Timo Poggenpohl gelang kurz vor dem Ende noch der Anschlusstreffer.

Kreisliga A

BW Alstedde - Eintracht Werne 3:1 (1:0)

Eintracht: Willner; Lerche, Melser, Weimer (60. Krzyzosiak),Schelle, Woclawek, Alkan, Uzun (76. Fries), Völker, Poggenpohl, Repenek.

Tore: 1:0 (41.), 2:0 (60.), 3:0 (85.), 3:1 (89.) Poggenpohl.

Lesen Sie jetzt