Eintracht Werne feiert ersten Heimsieg 2016

Fußball: Kreisliga

Ein Foulelfmeter hat gestern Abend Fußball-A-Ligist Eintracht Werne im Nachholspiel gegen den TuS Wiescherhöfen II den ersten Heimsieg 2016 beschert. Mit 1:0 (0:0) haben die Evenkämper gegen den die Gäste aus Hamm gewonnen.

WERNE

01.04.2016, 11:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Hinspiel setzte sich Eintracht Werne mit Manfrey Hessfeld gegen Lohauserholz-Daberg durch.

Im Hinspiel setzte sich Eintracht Werne mit Manfrey Hessfeld gegen Lohauserholz-Daberg durch.

Fußball, Kreisliga A Eintracht Werne - TuS Wiescherhöfen II 1:0 (0:0)

Der Erfolg der Eintracht kann aber durchaus als schmeichelhaft bezeichnet werden. Selbst der Trainer konnte dies nicht verneinen: „Das Spiel hätte auch 0:0 ausgehen können“, sagte Jörg Fiebig.

In der ersten Spielhälfte hatten die Gäste die bessere Spielanlage – und die besseren Chancen. Einmal flog das Spielgerät knapp am langen Pfosten vorbei. Und dann musste sich Eintrachts Schlussmann Manuel Linke bei einem gefährlichen Aufsetzer ganz lang machen. In der 36. Minute dann ein Konter der Gastgeber: Manfrey Hessfeld wäre durch gewesen, doch er wurde gefoult. Rot? Nein, sagte der Schiedsrichter. Und er hatte recht. Für eine Notbremse war das Vergehen zu weit weg vom Tor und zudem war noch eine weiterer Gegenspieler in Reichweite.

Die beste Chance der Evenkämper vergab Dario Obrenovic, der in der 44. Minute zunächst freistehend am Keeper scheiterte und den Nachschuss in den Nachthimmel feuerte. Nach der Pause lief es besser für die Werner. Sie bekamen deutlich mehr Zugriff. In der 64. Minute dann die entscheidende Situation: Hessfeld wurde im im Sechzehner gefoult. Matthias Müller verwandelte den fälligen Elfmeter. Der Heimsieg lässt die Eintracht auf Platz fünf klettern (45 Punkte). 

TEAM UND TORE Eintracht Werne: Linke - Scharein, Pra, Matula, Zengin (75. Bajric), Müller, Pawlik, Marko Martinovic, Dario Obrnovic, Mario Martinovic (69. Baslarli), HessfeldTor: 1:0 Müller (64./FE)

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt