Eintracht Werne trifft auf Erkan Baslarli: Hier testen die Fußballvereine am Wochenende

Testspiele

Für Eintracht Werne wird es schon in der kommenden Woche ernst, die anderen Vereine haben noch zwei Wochen bis zum Ligastart. Vorher wollen sie aber nochmal testen. Hier gibt es die Übersicht,

Werne, Herbern, Stockum

, 31.01.2020, 16:16 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eintracht Werne muss am Sonntag beim SuS Oberaden ran.

Eintracht Werne muss am Sonntag beim SuS Oberaden ran. © Schürmann

Es ist nicht mehr lange, bis die Liga für die Werner Fußballvereine wieder startet. Eintracht Werne ist dank eines Nachholspiels gegen den VfL Mark sogar schon in der kommenden Woche wieder im Einsatz. Vorher wollen die Evenkämper aber, ebenso wie die meisten anderen Vereine, an diesem Wochenende nochmal testen.

Die Eintracht trifft auf einen alten Bekannten

Die Eintracht muss am Sonntag auswärts ab 14.30 Uhr beim SuS Oberaden ran. Das ist nicht nur aufgrund der Ambitionen des Gegners eine nicht ganz einfache Aufgabe für die Eintracht. Denn die Werner treffen auf einen alten Bekannten.

Erkan Baslarli, ehemaliger Stürmer der Eintracht und des Werner SC, hat sich in diesem Winter dem SuS angeschlossen und will nun dort auf Torejagd gehen. Mit Erfolg: Im ersten Testspiel für Oberaden erzielte Baslarli direkt sechs Tore. Auch Mario Martinovic, der in Baslarlis Zeiten bei der Eintracht Co-Trainer war, weiß um dessen Stärken: „Ich kenne Erkan von klein auf und weiß, dass der Junge eiskalt ist. Aber ich weiß auch, was ihm nicht schmeckt. Und das wollen wir ausnutzen.“ Im Vergleich zur 0:4-Niederlage beim TuS Lohauserholz wollen sich die Evenkämper besonders in der Offensive verbessern.

„Wenn es in der Liga losgeht, wollen wir auf den Punkt da sein“

Ein ähnliches Ziel hat auch der SV Herbern. Der Fußball-Landesligist testet am Sonntag um 15 Uhr in Kaiserau. Damit hat sich der SVH bewusst einen starken Gegner ausgewählt, berichtet Trainer Holger Möllers: „Wenn es in der Liga in zwei Wochen wieder losgeht, wollen wir auf den Punkt da sein. Deswegen sind die Testspiele jetzt gegen Kaiserau und nächste Woche gegen Neuenkirchen nochmal als starke Gegner bewusst ausgewählt.“ Am Sonntag kann Holger Möllers nahezu aus dem Vollen schöpfen - fast alle Spieler sind an Board.

Auch die SVH-Damen und der WSC testen

Auch die Damen des SV Herbern treten am Sonntag um 15.15 Uhr in voller Kaderstärke bei der SG Selm/Südkirchen an. „Ich habe bestimmt 20 Spielerinnen zur Verfügung“, freut sich Trainer Frank Große-Budde. „Das stimmt mich natürlich positiv.“ Für ihn und seine Mannschaft sei das Spiel eine absolut gute Trainingseinheit. „Das Ergebnis ist dabei aber zweitrangig“, so Große-Budde.

Und auch der Landesligist Werner SC wird am Sonntag nochmal testen. Ab 14.30 Uhr ist die IG Bönen zu Gast. Die Mannschaft steht in der Landesliga 3 aktuell auf dem dritten Tabellenplatz und wird für den Werner SC sicherlich einer der härtesten Testspielgegner.

Lesen Sie jetzt