Erfolgshunger schlägt Erfahrung - WSC besiegt Erkenschwick 3:2

Volleyball-Landesliga

Erfolgshunger schlägt Erfahrung. So lässt sich das Auftaktspiel des Werner SC in der Volleyball-Landesliga zusammenfassen. In einer spannenden Partie besiegte die Mannschaft um das Trainergespann Wilmsen/Bakiewicz den TuS Erkenschwick in eigener Halle mit 3:2.

WERNE

von Von Juri Kohlhoff

, 11.10.2011, 11:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erfolgshunger schlägt Erfahrung - WSC besiegt Erkenschwick 3:2

TEAM
Werner SC: Magnus Schulze Kersting Christian Thüner, Tobias Thüner, Christoph Ewringmann, Juri Kollhoff, Jonas Lembcke, Martin Götte, Bernhard Kruse

In einer hochklassigen Partie spielte der WSC die spektakuläreren Bälle, was Erkenschwick jedoch nicht daran hinderte, nach einem Krimi mit vier Satzbällen auf Seiten der Werner den ersten Durchgang für sich zu entscheiden. Wer nun aber dachte, dass dies die junge Mannschaft aus dem Konzept bringen würde, sah sich getäuscht. Mit einer deutlich besseren Aufschlag-Strategie und einem überragenden Angriff gelang Werne der Ausgleich, anschließend sogar die 2:1-Führung. Wegen einiger Unkonzentriertheiten in der Annahme ließ Werne den Kontrahenten aus Erkenschwick noch ausgleichen, doch erneut bewies das Team Nervenstärke und machte den Sieg im Tie-Break perfekt. Im Endeffekt hätte der Sieg durchaus höher ausfallen können – doch viel wichtiger ist, dass der WSC mit zwei Pluspunkten in die Saison gestartet ist.    

TEAM
Werner SC: Magnus Schulze Kersting Christian Thüner, Tobias Thüner, Christoph Ewringmann, Juri Kollhoff, Jonas Lembcke, Martin Götte, Bernhard Kruse

Lesen Sie jetzt