Frauen des TTC Werne und Männer des Werner SV holen je zwei Siege

Tischtennis

Auch ersatzgeschwächt war die haushohe Überlegenheit der ersten Damenmannschaft des TTC Werne spürbar: Am Ende siegten die Wernerinnen mit 8:0 gegen den VfL Ramsdorf. Auch die zweite Mannschaft siegte deutlich. Die Ergebnisse in der Übersicht.

WERNE

03.09.2012, 17:51 Uhr / Lesedauer: 2 min
Frauen des TTC Werne und Männer des Werner SV holen je zwei Siege

In den Eingangsdoppeln gewannen Martina Westrup/Jasmin Stoklossa in fünf Sätzen. Ebenfalls in fünf Sätzen gewann das Werner Doppel Franziska Kowalski/Simone Hohenhövel. In den Einzeln gestaltete sich die Angelegenheit zu Anfang schwierig. Ein alles in allem gelungener Auftakt der Reserve, der mit 8:2 deutlich ausfiel und fürs nächste Spiel hoffen lässt.

In den Eingangsdoppeln siegten Angelika Bolduan/ Katharina Hesener und Denise Balczercak/Thekla Fetting relativ klar mit 3:2 und 3:1 Sätzen. Mit der 2:0-Führung im Rücken ging es in die Einzel. Doch Hesener, Bolduan und Fetting verloren ihre Matches.  Hoffnung keimte auf, als Balczerzak gegen Klinke in 3:1-Sätzen gewann. Auch Katharina Hesener gewann ihr Match, Bolduan und Denis Balczerzak verloren aber. Das Unentschieden war dann dank der Routine Thekla Fettings doch noch nach Werne gegangen, die ihr Match gegen Klinke mit 3:1 gewann.

Gleich nach dem 1. Spieltag steht die erste Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz. In Oberaden gab es eine deutliche 1:9-Niederlage. Während das neue Spitzendoppel Holtmann/Siedlaczek nach einem knappen Spiel im fünften Satz gewann, tat sich das Duo Harhoff/Makosch deutlich schwerer und verlor glatt 0:3.

Richtig eng wurde es in keinem Spiel für einen Werner Spieler. Dies lag wohl auch daran, dass Ottmarsbocholt stark ersatzgeschwächt antreten musste. Die Doppel Sobiraj/Kasch und die beiden Brüder Olk, gewannen ihre Spiele 3:1. Noch deutlich machte es das dritte Doppel mit Credo/Woehl. 11:4, 11:9, 11:3 stand es am Ende. Auch in den folgenden Einzeln ließ der WSC nichts anbrennen. Nach dem 9:0-Sieg steht die zweite Mannschaft schon wieder ganz oben in der Tabelle.

Direkt zu Beginn der Saison hatte die dritte Mannschaft des Werner SC Probleme mit der Aufstellung. Die 9:3-Niederlage bei der Mannschaft aus Ahlen wurde daher im Vorfeld erwartet. Alle drei Doppel wurden klar verloren. Im nächsten Saisonspiel geht es in zwei Wochen für die 3. Herren zum Ortsderby gegen Stockum.

Lesen Sie jetzt