Für Vincent Sabe vom SV Herbern endet eine lange Leidenszeit

rnSV Herbern

Fast ein Jahr stand Vincent Sabe wegen eines Kreuzbandrisses nicht mehr für den SV Herbern auf dem Platz. Das soll sich nun ändern. In der Rückrunde gibt es die Chance auf eine besondere Premiere.

Herbern

, 10.01.2020, 13:14 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bei fast jedem Spiel des Fußball-Landesligisten SV Herbern war Mittelfeldspieler Vincent Sabe in dieser Saison am Platz. Einsatzminuten sammelte der 29-Jährige aber keine. Seit einem Kreuzbandriss im Januar 2019 ist an Fußball für ihn nicht zu denken. Das soll sich nun ändern.

Jetzt lesen

Denn wenn der SV Herbern in das erste Training der Rückrunde startet, ist auch Vincent Sabe wieder voll dabei. „Ich habe schon seit zwei Monaten wieder ein bisschen mittrainiert“, sagt der 29-Jährige. „Aber jetzt geht es wieder richtig los und da freue ich mich total drauf.“

Ein Kreuzbandriss in einem Freundschaftsspiel

Fast genau ein Jahr ist der Kreuzbandriss von Vincent Sabe jetzt her. In einem Freundschaftsspiel gegen die Spielvereinigung Emsdetten stand der Mittelfeldspieler auf dem Platz, als er zu einem Kopfball hochstieg. Es war keine gefährliche Situation. Als er aber wieder aufkam, knickte sein Knie nach links weg.

Für Vincent Sabe vom SV Herbern endet eine lange Leidenszeit

Seit Sommer 2018 ist Vincent Sabe Teil des SV Herbern. © Matthias Kerk

„Ich habe sofort gemerkt, dass das Knie total instabil war“, beschrieb Sabe schon kurz danach die Situation. Und das bewahrheitete sich dann auch mit der Diagnose Kreuzbandriss. Im März folgte die Operation, an Fußball spielen war für den 29-Jährigen lange nicht zu denken.

Die Sabes haben noch kein Pflichtspiel für den SV Herbern gemeinsam bestritten

Besonders bitter: Vincent Sabe und sein kleiner Bruder Eric waren im Sommer 2018 beide nach Herbern gewechselt, um „endlich mal zusammen zu zocken“. Dann hatten die Sabe-Brüder aber doppeltes Pech: Denn nicht nur Vincent, sondern auch Eric hatte sich sein Kreuzband gerissen, allerdings schon im Sommer 2018. In einem Pflichtspiel sind die Sabes bisher also noch nie gemeinsam für den SV Herbern angetreten.

Jetzt lesen

Jetzt könnte es allerdings zu dieser besonderen Premiere kommen. Seit nun zwei Monaten ist Vincent Sabe nun wieder im leichten Training. „Am Anfang war das schon komisch. Man hatte die Verletzung noch voll im Kopf“, so Sabe. „Dann geht man erstmal natürlich vorsichtiger in die Zweikämpfe.“

Jetzt lesen

Diese Vorsicht will der ältere Sabe-Bruder nun aber vollständig ablegen und in der Rückrunde wieder voll angreifen. Auf wie viele Einsatzzeiten er am Ende kommt, steht für ihn nicht so sehr im Fokus: „Das Wichtigste ist, dass ich fit bleibe und endlich wieder mit den Jungs auf dem Platz stehen kann. Alles andere sehe ich erstmal ganz entspannt.“

„Ich freue mich darauf, mit ihm wieder auf einem Platz zu stehen“, sagt Eric Sabe zur Rückkehr seines Bruders. „Aber er soll erstmal langsam anfangen und dann nach und nach wieder auf 100% kommen. Er wird seinen Weg gehen, er ist ja ein guter Zocker.“

Und auch sein Trainer Holger Möllers freut sich über die lang ersehnte Rückkehr von Vincent Sabe: „Vincent wird der Mannschaft richtig gut tun. Er ist ein Mentalitätsmonster, der alles in die Waagschale wirft. Wir führen ihn jetzt langsam ran, aber ich freue mich für ihn, wenn er dann auch wieder auf dem Platz steht.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt