Fußball-Verbandsliga: Davaria verliert in Hiltrup

HILTRUP So hatten sich Heiko Ueding und seine Mannen die letzte Auwärtsreise der Saison sicher nicht vorgestellt. Beim TuS Hiltrup unterlag der Davensberger Verbandsligist deutlich mit 1:4 (1:3). Dabei hatte die Partie durchaus verheißungsvoll für die Davaria begonnen.

von Ruhr Nachrichten

, 25.05.2008, 19:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Finster blickte Davaria-Coach Heiko Ueding bei der 1:4-Niederlage in Hiltrup drein.

Finster blickte Davaria-Coach Heiko Ueding bei der 1:4-Niederlage in Hiltrup drein.

Gut eine Viertelstunde war gespielt, als die Davaren ein erstes - und auch letztes - Mal die Arme gen Himmel recken konnten. Christoph Wissen überraschte die Defensivabteilung des TuS Hiltrup und sorgte in der 17. Minute für das 1:0. Was folgte, war eine eindrucksvolle Vorstellung der Gastgeber, die zeigten, warum sie so lange Zeit um den Aufstieg in dieser Saison mitgespielt hatten.

Gerade einmal elf Minuten nach der Davensberger Führung traf zunächst Sven Kleine-Wilke für den TuS zum 1:1-Ausgleich (28.). Hiltrup setzte nach und folgerichtig sorgte Philipp Daldrup gar für das 2:1 in der 33. Minute. Bis zur Pause passierte nichts mehr, dann war es erneut der gut aufgelegt Daldrup, der das Ergebnis mit seinem zweiten Treffer auf 3:1 hochschraubte (55.).

Weitere zehn Minuten später erhöhte Lars Anfang schließlich auf 4:1. Davaria-Keeper André Alter parierte zunächst einen Foulelfmeter Anfangs, war beim Nachschuss dann aber machtlos. "Letztlich geht der Sieg völlig in Ordnung", sagte Davaria-Trainer Heiko Ueding. 

Lesen Sie jetzt