Glasgow Rangers statt Werder Bremen

dogus Sportschau

So, nun geht „dogus Sportschau“ endlich international. Jeden Donnerstag schreibt Sportredakteur Dominik Gumprich in seiner Kolumne über das aktuelle Sportgeschehen - und mehr.

Werne

, 14.03.2019 / Lesedauer: 2 min
Glasgow Rangers statt Werder Bremen

RN-Sportredakteur Dominik „dogu“ Gumprich, hier als Tourist im Presseraum von Benfica Lissabon. Auch im Urlaub darf der Fußball nicht zu kurz kommen. In York kam er es. © Dominik Gumprich

Die Tische in der Sportbar waren etwas versifft, der Lärm eine Mischung aus dröhnender Musik aus alten Lautsprechern und Menschen, die sich lautstark unterhielten. Und dann kam noch der Kommentator aus dem Fernsehen hinzu. Wirklich verstanden habe ich den nicht und das Spiel Hibernian Edingburgh gegen Glasgow Rangers hat mich auch nicht gerade vom Hocker gehauen. Hört sich nach einem gebrauchten Abend an, oder? Nein! Im Gegenteil.

Auch wenn ich den großen SV Werder Bremen am vergangenen Freitag nicht sehen konnte, hatte ich einen tollen Abend. Ich war für ein verlängertes Wochenende hoch im englischen Norden in York. „Do you show German Bundesliga“, hatten wir zuvor in diversen Pubs nachgefragt. Die Antwort hieß immer „No“. Also blieb nur das Rangers-Spiel, ganz zur Freude des Kumpels aus Schottland, der York schon kannte und für seine Kollegen aus God old Germany ein wenig den Reiseführer gegeben hat.

Und so wie ich am Freitag auf Bremen, so mussten die Dortmunder unter uns am Samstag auf ihre Borussia verzichten. Neben der englischen Liga lief überall auch noch Rugby – da hatte die Bundesliga keine Chance. Und um für uns Deutsche das fußballfreie Wochenende zu komplettieren, konnte der einzige Hamburger der Kompanie seinen Klub ebenfalls nicht verfolgen – es war ausgerechnet das Derby gegen Pauli.

Dafür haben uns eine tolle Stadt und die aus unserer Sicht richtigen Ergebnisse unserer Klubs entschädigt. Und ein Wochenende ohne Fußball, mein Gott, dass schafft man auch. Okay, mehr aber auch wirklich nicht!

In „dogus Sportschau“ nimmt Sportredakteur Dominik Gumprich, dessen Zeitungskürzel „dogu“ lautet, das Sportgeschehen unter die Lupe. Alles nicht so ernst gemeint natürlich.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt