Großes Starterfeld beim Christophorus-Pokal des TSC Werne

Tanzsport

Ein großes Starterfeld hat Turnierleiterin Britt Reher vom Tanzsportclub Werne am vergangenen Sonntag im Kolpinghaus begrüßt. Insgesamt 72 Paare aus ganz Deutschland stellten sich in sechs Turnieren dem Kampf um den heiß begehrten Christophorus-Pokal. Aus Werne war aber kein Paar dabei.

WERNE

10.02.2015, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Großes Starterfeld beim Christophorus-Pokal des TSC Werne

Uwe und Petra Müller reisten aus Kölln (TSC Excelsior) in die Lippestadt.

Das Ambiente, das der TSC regelmäßig den Sportlern auf seinen Veranstaltungen bietet, ist inzwischen im Tanzsport selten geworden. Somit nehmen viele Paare dies dankbar an und besuchen immer wieder die Turniere in der kleinen Stadt Werne.

Auch Markus Zink und Ursula Springwald vom TC Blau-Gold Solingen nutzen jede Startgelegenheit in Werne, was diesmal von besonderem Erfolg gekrönt wurde. Die beiden siegten in der Senioren I B Latein und durften den edel gravierten Glaspokal mit nach Hause nehmen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Christophorus-Pokal des TSC Werne im Kolpingsaal

Ein großes Starterfeld hat Turnierleiterin Britt Reher vom Tanzsportclub Werne am vergangenen Sonntag im Kolpinghaus begrüßt. Insgesamt 72 Paare aus ganz Deutschland stellten sich in sechs Turnieren dem Kampf um den heiß begehrten Christophorus-Pokal. Aus Werne war aber kein Paar dabei.
10.02.2015
/
Alles dreht sich - alles bewegt sich, Tanzen ist Bewegung und Ausruck von Freude.© Foto: Tina Nitsche
Tanzen macht Freude.© Foto: Tina Nitsche
Tanzen in Perfektion.© Foto: Tina Nitsche
Beschwingt und gut gelaunt legten die Tänzer eine flotte Sohle beim großen Tanzturnier aufs Parkett.© Foto: Tina Nitsche
Tanzsport eignet sich für alle Altersklassen.© Foto: Tina Nitsche
Der Ansruch beim Tanzturnier war hoch, da musste jeder Schritt sitzen.© Foto: Tina Nitsche
Haltung und Ausführung wurden beim Tanzturnier in Werne von den Richtern genauestens beobachtet.© Foto: Tina Nitsche
Auch Klaus und Johanna Demming von der Residenz Münster starteten beim Tanzturnier des TSC Werne im Kolpinghaus.© Foto: Tina Nitsche
Ebenfalls von der Residenz Münster starteten Stephan Eschen und Roswitha Bernhart beim Tanzturnier des TSC Werne im Kolpinghaus.© Foto: Tina Nitsche
Gerhard und Gabriele Felsche nahmen vom Turnier Tanz Club Steps Siegburg in der Lippestadt am Tanz-Turnier teil.© Foto: Tina Nitsche
Hochkonzentriert: Andreas und Gabriele Foebus vom Tanz Sport Club Hannover.© Foto: Tina Nitsche
In Perfektion präsentierten sich Georg und Andrea Hüsken vom "Casino blau-gelb Essen".© Foto: Tina Nitsche
Dr. Klaus Peter Schröder-Reinke und Gabriele Moosbauer vom VTG Grün-Gold Recklinghausen begeisterten das Publikum.© Foto: Tina Nitsche
Detlef Weißkirchen und Christel Blix vom Turnier Tanz Club Steps Siegburg drehten ebenfalls beschwingt ihre Runden über das Parkett.© Foto: Tina Nitsche
Uwe und Petra Müller reisten aus Kölln (TSC Excelsior) in die Lippestadt.© Foto: Tina Nitsche
Schlagworte Werne

Volker Kairies und Christina Bünger vom Boston-Club Düsseldorf starteten zum ersten Mal in Werne, doch nach seiner sonntäglichen Erfolgsgeschichte konnte das Paar sein Glück kaum fassen und versprach, nun immer wieder nach Werne zu kommen.

Starteten die Düsseldorfer ursprünglich in ihrer eigenen Leistungsklasse Senioren III C, so durften sie nicht nur diesen Pokal entgegennehmen, sondern auch als Sieger in der darauffolgenden Leistungsklasse Senioren III B starten.

Beflügeltes Paar

Die Freude über diesen Erfolg beflügelte das Paar offensichtlich so sehr, dass es auch diese Turnier souverän gewann und bereits der zweite Pokal nach Düsseldorf reisen konnte. Wiederum durften Kairies und Bünger am folgenden Turnier der Senioren III A, der zweithöchsten deutschen Startklasse, teilnehmen. Hier erreichten die Düsseldorfer die Zwischenrunde und konnten schließlich überglücklich einen 10. Platz von 16 Paaren verbuchen.  

Weitere Sieger und Gewinner der Christophorus-Pokale waren: Volker Rostek/Cornelia Kamphausen (TTH Dorsten) in der Senioren C-Latein, Jürgen und Susanne Mager (VTG Grün-Gold Recklinghausen in der Senioren III D Standard, Uwe und Rita Pietschmann (TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß) in der Senioren III A Standard.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt