Heimische Vereine planen Testspiele - erste Partie schon kommenden Samstag

rnFußball

Die Vereine dürfen unter Auflagen wieder Testspiele austragen - das verkündete der Verband vor einigen Tagen. Die heimischen Teams gehen nun in die ersten Planungen für die Vorbereitung.

Werne

, 26.06.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für die Planung der Vereine war es eine erlösende Nachricht: Ab sofort dürfen wieder Freundschaftsspiele ausgetragen werden. Ein Hygienekonzept muss bei der zuständigen städtischen Behörde eingereicht werden - ist dies genehmigt, steht dem Freundschaftsspiel, sogar mit bis zu 100 Zuschauern, nichts mehr im Wege.

Jetzt lesen

Bei Eintracht Werne laufen die Planungen nun auf Hochtouren. Schon am kommenden Samstag ist für die erste Mannschaft das erste Testspiel geplant - allerdings gegen die Alten Herren des eigenen Vereins. „Da sollen dann auch die Jungs nochmal spielen, die den Verein verlassen. Die werden dann auch offiziell verabschiedet“, erklärt Trainer Mario Martinovic.

VfL Kamen und TuRa Bergkamen stehen als Gegner bereits fest

Danach ist erstmal ein wenig Pause - schließlich ist ein Saisonstart weiterhin noch nicht absehbar. Erst im August hat die Eintracht wieder eine Partie auf der Agenda - dieses Mal gegen die erste Mannschaft des VfL Kamen aus der Parallelstaffel, der Kreisliga A2. Am 2. August sind die Evenkämper zum Gastspiel beim VfL eingeladen. Auch TuRa Bergkamen soll noch ein Gegner der Eintracht in der Vorbereitung sein.

Jetzt lesen

Ursprünglich sollte auch gegen den Landesligisten IG Bönen ein Testspiel folgen. Allerdings ist der Kreispokal bisher noch nicht abgesagt - und dort würde es für die Evenkämper im Halbfinale gegen Bönen gehen. „Dann ist ein Testspiel ja erstmal hinfällig“, so Martinovic.

Was für den Trainer des A-Ligisten noch unklar ist, sind die Turniere, die normalerweise stattfinden. „Wir wissen das bisher noch nicht, ob da in Stockum vielleicht wieder was sein wird oder auch bei uns, das vereinseigene Turnier. Das muss man mal abwarten“, sagt er.

Auch beim Werner SC ist man froh, dass wieder Testspiele stattfinden können. Fest steht bisher allerdings keins. „Es gibt bereits sehr viele Anfragen, konkret ist aber bisher nichts“, erklärt der Fußballvorsitzende Thomas Overmann. „Es ist also nicht ausgeschlossen, dass wir eventuell Spiele bestreiten werden.“

Jetzt lesen

Das will der SV Herbern wohl auch - allerdings müssen vorher die Bedingungen geklärt werden. „Wir verlassen uns da gerade auf den Vorstand, der prüft, ob das so möglich ist“, erklärt Trainer Benjamin Siegert. „Aber generell ist es für uns natürlich gut, dass man wieder ein wenig planen kann. Das erleichtert das Ganze ein bisschen.“

Die groben Planungen haben auch die Trainer des SV Stockum bereits gestartet. Allerdings sieht Geschäftsführer Yassine Najih bisher ein Problem: „Na klar, man kann jetzt schon mal schauen, was man machen will. Aber letztendlich weiß man ja immer noch nicht, wann die Saison wieder los geht. Da ist das insgesamt schwierig.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt