Herberns Julius Höring ärgert sich über das Derby-Gegentor - macht aber Niemandem einen Vorwurf

rnVideo-Interview

1:1 spielte der SV Herbern am Sonntag gegen den Werner SC. Eigentlich ein gerechtes Ergebnis, befand auch Herberns Julius Höring. Dennoch war er unzufrieden.

Herbern

, 09.03.2020, 15:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

So richtig freuen konnte sich Julius Höring vom SV Herbern nicht über den Punkt gegen den Werner SC. Lange hatte seine Mannschaft durch einen Sonntagsschuss von Fabian Vogt in Führung gelegen - dann aber in der 90. Minute noch den Ausgleich kassiert. Im Interview gibt er zwar zu, dass das Unentschieden durchaus berechtigt war - ärgert sich aber trotzdem über den späten Gegentreffer.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt