„Ich war vielleicht vorher nicht ganz fit“: Herbern II Kapitän Kilian Höring fehlt verletzt

rnFußball

In der vergangenen Spielzeit fehlte Kilian Höring immer wieder verletzungsbedingt. Auch am Sonntag konnte der Kapitän der U23 des SV Herbern nicht helfen.

Herbern

, 25.09.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Noch vor zwei Wochen kündigte der Kapitän von Herberns U23, Kilian Höring, gegenüber unserer Redaktion an, diese Saison nicht so häufig verletzt zu sein. Doch beim Heimspiel-Sieg des SV Herbern II gegen den TuS Ascheberg war Höring wieder nur Zuschauer. Was war da los?

„Ich hab wohl eine Zerrung in der Leiste oder Adduktorenbereich“, erklärt der 24-Jährige. Die Verletzung hat er sich wohl in der Vorwoche im Spiel gegen den SV BW Aasee II geholt. „Ich war vielleicht vorher nicht ganz fit und der Rasen war tief. Da hab ich das so ab der 55, 60 Minute gemerkt und wurde dann auch ausgewechselt.“ Aus dem Grund habe er schon nur letzte Woche Freitag trainiert, für das Spiel gegen den TuS Ascheberg hat es dann nicht gereicht.

Doch das bedeutete für ihn nicht, einfach nur das Spiel zu gucken. Immer wieder unterstützte er seinen Trainer Daniel Heitmann an der Außenlinie. „Irgendwo bin ich ja auch Kapitän und da muss ich die Jungs irgendwie anfeuern“, erklärt Höring. Zumal Heitmanns Co-Trainer Simon Schwert momentan eher wenig da sei, „da muss ich Daniel unterstützen, das mache ich dann auch gerne.“

Einsatz am Sonntag noch offen

Ob es nun für Kilian Höring für das Spiel am Sonntag gegen BW Ottmarsbocholt reicht, ist noch offen. „Ich hab Montag und Mittwoch beim Training ausgesetzt und muss mal gucken, ob ich Freitag trainieren kann“, sagt er.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt