Jugend-Basketball: TV-Mädchen lassen es krachen

WERNE Die Basketball-Mädels des TV Werne haben es zum Jahresauftakt ordentlich krachen lassen. Sowohl die U18 als auch die U16 und U14 des TV gewannen ihre Spiele deutlich. Die U16 kann sich sogar über einen dreistelligen Sieg freuen. Die Partien im Überblick.

von Ruhr Nachrichten

, 13.01.2009, 15:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die U14-Mädchen des TV Werne zeigten gegen Essen eine gute Leistung. Hier eine Szene mit Lena Niehüser.

Die U14-Mädchen des TV Werne zeigten gegen Essen eine gute Leistung. Hier eine Szene mit Lena Niehüser.

U 18 w

TG Voerde - TV Werne 46:62 (15:11, 13:8, 3:21, 14: 22) - Die lange Spielpause war der Werner U 18 besonders in der ersten Halbzeit anzumerken. Gastgeber Voerde ging mit einer Neun-Punkte-Führung (28:19) in die Kabine. Doch Trainer Tramaine Aaron fand in der Halbzeitpause die richtigen Worte. Die Mannschaft antwortete mit einem ganz starken Durchgang, der 21:3 für den TVW endete.

Im Schluss-Viertel gönnte Aaron einigen Ersatzspielerinnen Einsatzzeiten, was die Qualität des Gäste-Spiels nicht minderte. Am Ende stand ein souveräner Auswärtserfolg mit 16 Punkten Vorsprung.

TVW: Hülsbusch (4), Schulz, Schatz, Cramer (25), Musiol (13), Niehüser (12), Wohl (6), Kemmler (2), Wenge.

U16 w

TV Werne - BG Dorsten 113:43  (34:17, 17:13, 30:8, 32:9) - Dreistellige Ergebnisse scheinen für den TV Werne langsam zur Gewohnheit zu werden. "Diese Mannschaft macht einfach Spaß", bilanzierte Trainer Christof Lurse nach dem deutlichen Erfolg über die BG Dorsten. Schon zur Pause führte Werne mit 21 Punkten, nach dem Seitenwechsel legten die Gastgeber sogar noch einen Zahn zu. Am Ende des zweiten Abschnitts stand ein 62:17 zu Buche.

TVW: Gallenkämper (5), Siegel (10), Lenfers-Lücker (7), Siebert,Seidler (4), Löcke, Schwenniger (2), Fahnert (8), Hermes (25), Schweiss (17), Schüttpelz (17), Sickmann (18).

U 14 w

TV Werne- TUSEM Essen 75:24 (22:6; 12:8; 22:2;19:8) Einen deutlichen Sieg feierte das Team um "Ersatz-Coach" Martin Strunck gegen TUSEM Essen. Von Anfang an setzte man den Gegner unter Druck und konnte so am Anfang des ersten Viertels einen 20:0-Lauf hinlegen. Erst in der neunten Minute gelang den Essenerinnen der erste Punkt. Nach dem Seitenwechsel agierten die TV-Mädels weiterhin konzentriert. Die meisten Punkte für den TV erzielten Helena Trillmann und Meike Wohl (jeweils 20).

TVW: Gorbyced, Elstner (16), Mersch (10), Wiedey (1), Abdinghoff (2), Niehüser (2), Wohl (20), Trillmann (20).

Lesen Sie jetzt