Julian Trapp und Luis Krampe schießen SV Herbern zum Sieg

rnFußball: Testspiel

Im Testspiel gegen den SuS Kaiserau siegt der SV Herbern mit 3:2. Besonders in der zweiten Hälfte präsentiert der Fußball-Landesligist seine Stärken.

Herbern

, 02.02.2020, 21:15 Uhr / Lesedauer: 2 min


Es war das vorletzte Testspiel für den SV Herbern und das gegen einen guten Gegner - am Sonntag traten die Landesliga-Fußballer gegen den SuS Kaiserau, ebenfalls aus der Landesliga, an. Trotz zwei Fehlern im Spielaufbau konnten sich die Herberner am Ende über einen 3:2-Sieg freuen.

Jetzt lesen

Testspiel
SuS Kaiserau - SV Herbern 2:3 (0:0)

„Im Großen und Ganzen kann man denke ich durchaus zufrieden sein“, resümierte Trainer Holger Möllers. „Aber ich habe zwei unterschiedliche Halbzeiten gesehen.“ Zwar war der SV Herbern bereits zu Beginn die bessere Mannschaft - zwingende Chancen waren Mangelware. Marcel Scholtysik, Dominick Lünemann und Nika Amoev rotierten vorne zwar immer wieder und brachten dadurch durch durchaus Unruhe in das Spiel des SuS Kaiserau, für ein Tor reichte es aber nicht.

Jetzt lesen

Das änderte sich in Halbzeit Zwei. Die Herberner erspielten sich Chancen im Minutentakt - es schien also wie eine Frage der Zeit, dass sich die Mannschaft von Holger Möllers belohnen würde. Und so kam es dann auch: Der Ball von Luis Krampe sprang zwar erst an den Pfosten, von da aber geradewegs ins Tor des SuS - 1:0 (54.).

Auch danach waren die Herberner die bessere Mannschaft, besonders der starke Sebastian Schütte wusste durch viele Chancen zu überzeugen. Doch Kaiserau blieb dran und nach einem Aufbaufehler der Herberner hieß es plötzlich: 1:1 durch Henri Böcker (64.). Doch auch vom Ausgleichstreffer ließen sich die Herberner nicht einschüchtern.

Als Julian Trapp dann zum 2:1 für die Herberner einköpfte, schien alles klar zu sein - doch praktisch im Gegenzug erzielte der ehemalige WSC-Spieler Marvin Schuster den erneuten Ausgleich. Zwar hatten die Herberner weiterhin Chance um Chance, aber dennoch schien es, als wäre das Spiel mit Unentschieden beendet. Doch Julian Trapp sorgte kurz vor Schluss noch für den verdienten Sieg der Herberner (84.).

SVH: Fenker - Dubicki, Richter (46. Krampe), E. Sabe (46. Schütte), Sobbe (46. Just), Amoev (46. Trapp), Schmitt, Scholtysik (46. Breloh), Lünemann (46. Vogt), Airton (46. Hoenhorst), Idczak

Tore: 0:1 Krampe (54.), 1:1 (64.), 1:2 Trapp (72.), 2:2 (73.), 2:3 Trapp (84.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt