Nach Aufstieg und Titel „Spieler der Saison“: Marvin Pourié auch Torschützenkönig

Marvin Pourié

Der Werner Fußballprofi Marvin Pourié in Diensten des Karlsruher SC hat seine Saison vergoldet. Neben dem Aufstieg in die 2. Bundesliga gelangen ihm auch zwei persönliche Auszeichnungen.

von Marcel Schürmann

Werne

, 20.05.2019, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach Aufstieg und Titel „Spieler der Saison“: Marvin Pourié auch Torschützenkönig

Er kam, sah und traf wie am Fließband. Der Werner Fußballer Marvin Pourié vom Karlsruher SC holte sich den Titel des Torschützenkönig in der 3. Liga. © Weitzel

Was für eine Saison für Marvin Pourié: Der gebürtige Werner Fußballer sicherte sich am letzten Spieltag in der 3. Liga den Titel des Torschützenkönigs. Ein Tor gelang dem 28-Jährigen bei der 2:3-Niederlage im letzten Saisonspiel gegen den Hallescher FC zwar nicht. Dennoch stehen insgesamt 22 Treffer in 37 Spielen zu Buche für den Stürmer, der in der Spielzeit 2018/19 mit Ausnahme einer Partie in allen Ligaspielen zum Einsatz kam.

Damit hat Pourié satte sechs Tore mehr geschossen als Manuel Schäffler vom SV Wehen Wiesbaden und sieben mehr als die beiden Drittplatzierten Daniel-Kofi Kyereh (ebenfalls Wiesbaden) und Vereinskollege Anton Fink.

Erfolgreiche Statistik

Besonders beeindruckend: Wenn Pourié traf, gewann der KSC fast immer. Von den 17 Spielen, in denen Pourié einnetzte (fünfmal traf er dabei auch per Doppelpack), ging Karlsruhe 16 Mal als Sieger hervor.

Bereits in der Vorwoche machten Pourié und der KSC durch einen 4:1-Sieg bei Preußen Münster den vorzeitigen Aufstieg in die 2. Bundesliga klar. In der Folge wurde Pourié zudem von den Fans der Liga zum Spieler der Saion gewählt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt