Personelle Probleme bei heimischen Teams

Fußball: Kreisliga

Für die Kreisligisten Eintracht Werne und SV Stockum könnte die Personalnot am Wochenende zum größten Hindernis werden. Die Eintracht will Platz sechs verteidigen und muss dafür gegen SuS Rünthe ran. Der SV Stockum reist zum Verfolger-Duell nach Hamm. Der WSC II empfängt Bösensell, der SVH II reist nach Rinkerode.

WERNE/STOCKUM/HERBERN

11.03.2016, 18:31 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eintrachts Dominik Obrenovic (schwarzes Trikot) fällt aus.

Eintrachts Dominik Obrenovic (schwarzes Trikot) fällt aus.

Fußball-Kreisliga A2 Münster

SV Rinkerode - SV Herbern II (Sonntag, 15 Uhr, Rasenplatz, Im Breul, 48317 Drensteinfurt) 

Bis zum Anpfiff wird SVH-Coach Timy Schütte fieberhaft daran arbeiten, dass er einen schlagkräftigen Kader ins Rennen schicken kann. Danny Lübke, Simon Schwert und Daniel Heitmann sind privat verhindert, Henrik Schmidt fällt verletzungsbedingt aus. Marcel Pottmeier ist fraglich. „Unter diesen Umständen wäre ich mit einem Remis zufrieden“, so Schütte. Rinkerode auf Platz 13 hat einen Punkt (18) weniger als der SV Herbern II. 

Werner SC II - SV Bösensell (Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasen Lindert, Kardinal-von-Galen-Straße, 59368 Werne)

Gleich sechs Leistungsträger fehlen dem WSC (7.) gegen Bösensell (6.). Marc Fuhrmann (Gelb-Sperre), Henrik Telgmann (beruflich), Christian Demand (verletzt), Kai Wintjes (beruflich), Leon Heese (Studium) und Marcel Eichhorst (verletzt) fallen aus. „Selbst in Bestbesetzung würde es schwer werden gegen Bösensell. Mit einem Punktgewinn wäre ich zufrieden“, so WSC-Trainer Thomas Matuschek.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

Eintracht Werne - SuS Rünthe (Sonntag, 15 Uhr, Sportzentrum Dahl Ascheplatz, Grote-Dahl-Weg 8, 59368 Werne)

Wir gehen personell am Stock“, sagt Eintracht-Coach Jörg Fiebig vor dem Duell gegen den Tabellenelften Rünthe. Die Innenverteidigung mit Pierluca Pra (Gelb-Sperre) und Dominik Obrenovic (Nasenbeinbruch) fällt aus. Matthias Schynol und Marko Martinovic sind angeschlagen. „Ich erwarte, dass Rünthe uns das Spiel machen lässt und auf Konter lauert“, so Fiebig, der Platz sechs verteidigen will.

Hammer SpVg III - SV Stockum (Sonntag, 13 Uhr, Sportzentrum Ost, Jürgen-Graef-Allee 4, 59065 Hamm)

In Hamm steigt das Duell der Verfolger: Beide Teams haben 36 Punkte auf dem Konto, stehen auf den Plätzen sieben und acht. Noch ist Platz vier mit 40 Zählern in Reichweite. Dafür muss ein Sieg her: „Wir wollen natürlich dranbleiben und bei der Spielvereinigung etwas holen“, so SVS-Coach Ralf Gondolf.

Wie die Stockumer am Sonntag auftreten, hat sich erst gestern beim Abschlusstraining herauskristallisiert. Tim Köhler (Studium), Zakaria Slimani (Knie) und Nils Bußkamp (Urlaub) fallen aus. Andreas Gaida kehrt zurück. Der Einsatz von Lars Zimmer ist fraglich. Davon hängt ab, ob Gondolf mit einem Stürmer (Zimmer) und einem Fünfer-Mittelfeld spielen lässt. 

Lesen Sie jetzt