Peter Pourie mit der Nationalmannschaft zur Jugend-Olympiade

Volleyball

WERNE Gerade mal zwei Tage war Peter Pourie, Co-Trainer der deutschen U 18-Volleyballerinnen, nach der Rückkehr von der Weltmeisterschaft in Thailand am Dienstagnachmittag in seiner Heimatstadt Werne. Ab Donnerstagmorgen ist er schon wieder unterwegs.

15.07.2009, 22:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Peter Pourie und seine Mannschaft laufen in Finnland für Deutschland auf.

Peter Pourie und seine Mannschaft laufen in Finnland für Deutschland auf.

Im finnischen Tampere wartet ab dem 19. Juli das nächste Highlight: die Jugend-Olympiade. Über 3500 U 18-Sportler werden in allen Olympischen Disziplinen um Medaillen kämpfen.

Am Donnerstagmorgen geht es für Pourie und die deutsche U 18-Nationalmannschaft aber erst einmal für zwei Tage ins Regenerations-Trainingslager nach Naumburg/Saale. Am 19.Juli folgt der Flug nach Tampere wo bis zum 25. Juli die größten Jugend-Wettkämpfe Europas stattfinden.

So richtig los geht's dann am 20. Juli, mit dem offiziellen Start ins Turnier. Die sieben besten Teams der Weltrangliste und Ausrichter Finnland sind qualifiziert. Die Deutschen haben eine schwere Gruppe erwischt. Mit dem Europameister und WM-Drittem Belgien, Italien und den starken Holländerinnen trifft die DVV-Auswahl auf drei sehr starke Teams. "Wir wollen ins Halbfinale", gibt der Werner Peter Pourie trotzdem ein ehrgeiziges Ziel aus. "Bei der Weltmeisterschaft haben wir uns von Spiel zu Spiel gesteigert und waren am Ende richtig gut drauf. Ich denke, wenn wir diese Leistung ausbauen können, ist eine Medaille möglich."

Lesen Sie jetzt