PSV Bork dominiert Abschlusstag beim Herberner Pfingstturnier

HERBERN Am letzten Tag des Pfingstturniers in Herbern waren die Nachwuchsspieler des PSV Bork die bestimmenden Teams bei den E-Juniorenturnieren.

von Von Lenneke Lenfers-Lücker

, 13.05.2008, 16:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die E1-Junioren des PSV Bork bejubeln ihren Titelgewinn beim Pfingstturnier in Herbern.

Die E1-Junioren des PSV Bork bejubeln ihren Titelgewinn beim Pfingstturnier in Herbern.

Am Morgen machten die E2-Junioren den Anfang. Die Jungs vom PSV Bork dominierten ihre Vorrundengruppe und zogen mit der maximalen Punkteausbeute und ohne Gegentor ins Halbfinale ein. Hier trafen sie auf die Zweitvertretung des Gastgebers, die ebenfalls mit drei Siegen ins Semifinale eingezogen war. Der Vergleich endete aber eindeutig für den PSV Bork. Mit 5:0 ließen die Borker dem Herberner Nachwuchs kaum eine Chance.

Im anderen Halbfinale kam es zum Duell zwischen dem SV Südkirchen und SV Herbern I. Diesmal hatten die Herberner Kicker das bessere Ende für sich und bezwangen die Südkirchener knapp mit 1:0. Im Finale ärgerten sie den PSV Bork lange, mussten sich aber zum Schluss aber mit 0:1 geschlagen geben.

Im kleinen Finale steckte auch SV Herbern II eine Niederlage gegen Südkirchen ein und belegte in der Endabrechnung einen trotzdem beachtlichen vierten Platz. Somit war das E2-Turnier ein sehr erfolgreiches für den Gastgeber.

Hacke, Spitze, Aus

Den Abschluss des Fußballspektakels an Pfingsten bildete das E1-Juniorenturnier. Nach der Vorrunde schien der TuS Ascheberg favorisiert, da er durch seine Gruppe "durchmarschiert" war und die maximal möglichen Punkte mitgenommen hatte. Doch im Halbfinale nützten auch die schönsten Hackentore nichts, denn im Neunmeterschießen scheiterten die Ascheberger am Nachwuchs des Werner SC.

Im anderen Semifinale trafen der PSV Bork und BV Selm aufeinander, wobei die Borker Jungs mit 2:1 gewannen. Das Finale gestaltete sich dann noch einmal spannend, doch zum Schluss feierte der PSV Bork mit einem 1:0-Sieg im letzten Spiel des Turniers den zweiten Tageserfolg. Der Werner Nachwuchs musste sich mit dem zweiten Platz begnügen, gefolgt vom BV Selm und TuS Ascheberg.

 

Lesen Sie jetzt