Reiterin Schulze Thier räumt richtig ab

Coesfelder Kreismeisterschaft

Johanna Schulze Thier (RV von Nagel Herbern) hat bei der Kreismeisterschaft des Kreisreiterverbandes Coesfeld (KRV) richtig abgeräumt. Die 14-jährige Herbernerin konnte sieben Einzel-Prüfungen für sich entscheiden und wurde mit drei Siegerschärpen dekoriert. Mit der Mannschaft reichte es in der Endabrechnung jedoch nur zum vierten Platz. Das wiederum soll ihre starke Leistung nicht schmälern.

HERBERN

, 14.03.2016, 18:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Markus Terbrack, Geschäftsführer des Kreisreiterverbandes Coesfeld, gratuliert Johanna Schulze Thier.

Markus Terbrack, Geschäftsführer des Kreisreiterverbandes Coesfeld, gratuliert Johanna Schulze Thier.

„So etwas hat es noch nicht gegeben, seit ich im Kreisreiterverband Coesfeld bin“, sagte Markus Terbrack, Vorsitzender des KRV gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Schulze Thiers Leistung sei beeindruckend gewesen. Aber nicht nur die junge Herbernerin überzeugte den KRV-Chef. Es sei ebenfalls beeindruckend zu sehen gewesen, „wie gut die Reiterinnen und Reiter von ihren Trainern ausgebildet werden“, so Terbrack. „Die Qualität in der Ausbildung ist insgesamt ziemlich hoch“, sagte der 41-Jährige.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Reiten: Coesfelder Kreismeisterschaft in Herbern

Eindrücke von der Coesfelder Kreismeisterschaft beim RV von Nagel Herbern.
14.03.2016
/
Die Jugendmannschaft vom LZRFV Seppenrade holte bei der Kreismeisterschaft in Herbern den ersten Platz.© Foto: Helga Felgenträger
Die Jugendmannschaft vom LZRFV Seppenrade holte bei der Kreismeisterschaft in Herbern den ersten Platz.© Foto: Helga Felgenträger
Die Mannschaft von Seppenrade holte beim Kreisjugendturnier den ersten Platz: (v. l.)Leonie Alichmann, Mirja Brüggemann, Hubert Schürhoff, Kristin Schürhoff, Caroline Rips.© Foto: Helga Felgenträger
Kreisjugendturnier: Die Mannschaft von Lützow Selm-Bork Olfen II belegte bei der Kreismeisterschaft den zweiten Platz. Von links: Laura-Alina Todes, Carlos Diemers, Michael Potthink, Lynn-Laureen Nieländer und Jenna Wisniewski.© Foto: Helga Felgenträger
Die Mannschaft vom RFV von Nagel Herbern belegte bei der Kreismeisterschaft den vierten Platz: (V. l.)Barbara Lohmann, Johanna Schulze Thier, Lea Gerkamp, Hanna Hülsmann und Johannes Hülsmann.© Foto: Helga Felgenträger
Liv Johanna Schmidt, Canoso D, Lützow selm-Bork-Olfen.© Foto: Helga Felgenträger
RFV von Nagel Herbern, Marvin Hawighorst mit La Coriana 2.© Foto: Helga Felgenträger
Jana Marie Lischke mit Linguini 2, RFV Lüdinghausen.© Foto: Helga Felgenträger
Leonie Alichmann mit Monte Miso aus Seppenrade.© Foto: Helga Felgenträger
Greta Holtmann mit Amigo vom RFV Billerbeck.© Foto: Helga Felgenträger
Maren Klokkers mit Call me Charly 2 vom RFV Billerbeck.© Foto: Helga Felgenträger
Cedric-Niklas Triebsch mit Kenneth 4 vom RV Appelhülsen.© Foto: Helga Felgenträger
Vanessa Kümer, RFV v. Nagel,© Foto: Helga Felgenträger
Vanessa Kümer mit Ckambeelou vom RFV Nagel Herbern.© Foto: Helga Felgenträger
Johannes Hülsmann vom RFV v. Nagel Herbern belegte in der Springprüfung Klasse L den dritten Platz bei den Jungen Reitern.© Foto: Helga Felgenträger
Die vielen Helfer räumten für die Siegerehrung die Hindernisse weg.© Foto: Helga Felgenträger
Johanna Schulze Thier wurde gleich mehrfach platziert.© Foto: Helga Felgenträger
Theodor Arndt beglückwünscht Johanna Schulze Thier vom RFV v. Nagel Herbern zu ihrem ersten Platz in der Dressurprüfung Kl. A, Junioren.© Foto: Helga Felgenträger
Antonia Brentrup vom RV St. Hubertus Ascheberg belegte bei der Dressurprüfung Kl. A den dritten Platz.© Foto: Helga Felgenträger
Bernhard Pöpping (l.), Geschäftsführer des Kreisreiterverbandes Coesfeld und Reinhard Hartwig von der Volksbank.© Foto: Helga Felgenträger
Markus Terbrack, Geschäftsführer des Kreisreiterverbandes Coesfeld, gratuliert Johanna Schulze Thier.© Foto: Helga Felgenträger
Schlagworte

Johanna Schulze Thier sicherte sich die Siegerschärpen in der Dressur, im Springen und in der kombinierten Prüfung. „Und das alles mit dem gleichen Pferd“, so Terbrack. Schulze Thiers treuer Partner bei der Kreismeisterschaft war Ceon. Mit der Mannschaft landete die 14-Jährige auf Rang vier. Mit zur Herberner Mannschaft gehörten auch Barbara Lohmann, Lea Gerkamp, Hanna Hülsmann und Johannes Hülsmann.

Zufrieden ist auch der RV Vinnum mit seiner Ausbeute. Die Mannschaft mit Laura-Alina Rodes, Lynn-Laureen Nieländer, Carlos Diemers und Jenna Wisniewski kam am Wochenende auf den zweiten Platz hinter Seppenrade. „Es war denkbar knapp, aber es hat nicht gereicht“, sagte Esther Lobeck, Mitglied im Vorstand der Lützower, am Sonntag. „Ein Zeitfehler hat uns den Titel gekostet. Wenn man mal Zweiter ist, ist das aber auch gut“, sagte Reitlehrer Michael Potthink gestern. Den Titel zurück an die Borker Straße nach Vinnum zu holen, hat allerdings nicht ganz funktioniert.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt