Riesen-Nachrichten vom SV Stockum: Ex-Schalker wird Trainer - Sportlicher Leiter gefunden

rnFußball

Der SV Stockum hat nicht nur einen neuen Sportlichen Leiter, sondern auch einen neuen Trainer. Und zudem geht ein Vorstandsmitglied doch nicht.

Stockum

, 18.12.2019, 16:49 Uhr / Lesedauer: 2 min

Fußball-A-Ligist SV Stockum hat sich und seinen Mitgliedern kurz vor Weihnachten gleich drei Geschenke unter den Baum gelegt. Der abstiegsbedrohte Klub präsentierte am Mittwochnachmittag drei neue Personalien. Der Verein präsentierte einen neuen Trainer und einen neuen Sportlichen Leiter. Und ein weiterer „Typ“ im Verein, der eigentlich gehen wollte, setzt seine Arbeit fort.

Josef Holtrup, Kassierer und Pressesprecher des SV Stockum, berichtete am Mittwochnachmittag am Telefon gute Nachrichten für alle Fans, Spieler und Mitglieder. Im Dreierpack gab es Geschenke, die unter den Weihnachtsbaum eigentlich kaum passen.

Slimani-Nachfolger gefunden

Der SV Stockum hat Jürgen Welp als Nachfolger von Zakaria Slimani verpflichtet. Der einstige Torhüter war zuletzt beim Ligakonkurrenten SVE Heessen tätig und wurde mit dem Klub Meister, verpasste aber in den Aufstiegsspielen die Bezirksliga ganz bitter. Welp, genannt „Tülle“ war derzeit vereinslos. „Wir haben lange mit ihm gesprochen. Er nimmt die Herausforderung an“, sagte Holtrup, der von einem „erfahrenen Trainer“ sprach, „mit dem wir unser Ziel, den Klassenerhalt, auch erreichen können.“

Der gebürtige Hammer Welp, der am 27. Dezember 60 Jahre alt wird, absolvierte sein erstes Profispiel in seiner Karriere am letzten Spieltag der Saison 1986/87 für RW Essen in der 2. Bundesliga. Später war er Ersatzkeeper hinter Jens Lehmann beim FC Schalke, mit dem er in die Bundesliga aufstieg und fünf Mal im Kasten stand. Mit ihm im Tor verlor S04 nie ein Spiel. Weitere Stationen waren der SC Eintracht Hamm, die SpVg Beckum und der FC Gütersloh. In Beckum wurde er einmal zum Helden, als er im DFB-Erstrundenpokalspiel im Elfmeterschießen den 1. FC Köln rauswarf. Acht Einsätze hatte Welp in dem Wettbewerb.

Riesen-Nachrichten vom SV Stockum: Ex-Schalker wird Trainer - Sportlicher Leiter gefunden

Ein Ex-Schalker wird Trainer des SV Stockum. Es ist Jürgen Welp, der auf dem Foto der linke Torhüter im orangenen Trikot in der vordersten Reihe ist. © Archiv

Monim Bhihi wird Sportchef

Sein neuer Sportlicher Leiter wird Holtrup zufolge ab sofort Monim Bhihi, der vom TuS Lohauserholz-Daberg kommt und im Hammer Raum gut vernetzt sei. Durch die Verpflichtung des neuen Sportchefs ergibt sich eine weitere richtungsweisende Personalie. Yassine Najih, der sein Amt als Geschäftsführer niedergelegt hatte, macht nun doch weiter, weil Bhihi ihm viel Arbeit abnehme.

Zudem sei der SV Stockum mit fünf Neuzugängen im Gespräch. Namen wollte Holtrup am Mittwoch noch nicht nennen, weil der Verein in Ablöse-Verhandlung mit den abgebenden Klubs sei. Holtrup: „Wir wollen deutlich machen, dass es weitergeht beim SV Stockum.“

Lesen Sie jetzt