Sieben auf einen Streich: Herbern im Finale

Fußball: Turnier des Werner SC

Durch einen klaren 7:0 (1:0)-Erfolg gegen den Bezirksligisten FC Nordkirchen sind die Landesliga-Fußballer des SV Herbern ins Finale des WSC-Turniers eingezogen. Auch wenn der Sieg am Ende vielleicht ein bisschen zu hoch ausgefallen ist: Nordkirchen war mit diesem Resultat noch gut bedient.

NORDKIRCHEN/HERBERN

, 29.07.2016, 12:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit 7:0 gewann der SV Herbern (blau-gelb) am Donnerstagabend das Halbfinale gegen den FC Nordkirchen.

Mit 7:0 gewann der SV Herbern (blau-gelb) am Donnerstagabend das Halbfinale gegen den FC Nordkirchen.

Turnier des Werner SC SV Herbern – Nordkirchen 7:0

In der Addition aller Chancen stand es am Ende etwa 15:3 für den SV Herbern. Vornehmlich aber deshalb, weil sich die Nordkirchener nach dem zweiten Gegentreffer fast vollständig aufgegeben haben. Nordkirchens Trainer Peter Wongrowitz sprach nach dem Spiel von einem „läuferischen Offenbarungseid“ seiner Mannschaft. „Dass Herbern besser war, steht außer Frage“, so Wongrowitz.

Was ihm nicht schmeckte, war indes die Art und Weise, wie sich seine Schützlinge hinten raus präsentierten. Körpersprache, Einsatz – alles Mangelware nach dem 0:2, mit dem Mondrian Runde das muntere Scheibenschießen im zweiten Durchgang eröffnete.

Vorbereiter Lünemann

Robin Ploczicki und Lars Bußkamp trafen jeweils doppelt. Dennis Kaminski drehte einmal jubelnd ab. Vier Treffer bereitete der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Dominick Lünemann vor, der gestern seinen 22. Geburtstag feierte. „So lange es 1:0 stand, war Nordkirchen im Spiel. Erst hintenraus ist es deutlich geworden“, sagte Herberns Trainer Holger Möllers.

Ähnlich sah es Wongrowitz. Die besten Chancen für Nordkirchen gehen auf das Konto von Raphael Lorenz, der jedoch zwei Mal knapp scheiterte. 

TEAMS UND TORE Herbern: Mikulic, P. Dubicki (69. J. Dubicki), Venneker, Eroglu (69. Bußkamp), Runde, Kaminski, J. Närdemann (61. Hölscher), Scholtysik (55. Trapp), Schett (53. Lünemann), Ploczicki, RichterNordkirchen: Ruscher, Dal Canton, Temmann, Broszat (31. Torlop), Wiggershaus (46. Hoffmann), Gündüz (69. Voß), Polok (46. Lorenz), Neynaber, Fricke, Wilde, Czysch (61. Klüsener)Tore: 1:0 Runde (17.), 2:0 Runde (64.), 3:0 Ploczick (67.), 4:0 Kaminski (69.), 5:0 Ploczicki (71., Foulelfmeter), 6:0, 7:0 beide Bußkamp (85., 86.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt