Sprint-Cup: Frauke Steffen sammelt fleißig Medaillen

WERNE Beim 13. internationalen Sprint-Cup in Hagen ging auch eine kleine Gruppe der Wasserfreunde des TV Werne 03 an den Start. Mit acht Schwimmern stellten die TVer nur einen kleinen Teil der fast 500 Teilnehmer, die unter anderem aus Polen, Belgien und den Niederlanden kamen.

von Ruhr Nachrichten

, 13.05.2008, 17:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Frauke Steffen war die erfolgreichste Wernerin in Hagen.</p>

<p>Frauke Steffen war die erfolgreichste Wernerin in Hagen.</p>

Mit vier Medaillen war Frauke Steffen (Jahrgang 1996) beim Wettkampf des SV Hagen die erfolgreichste Wernerin. Sie belegte in ihrem Jahrgang den zweiten Platz über 100 Meter Freistil sowie 50 und 100 Meter Rücken. Bronze gab es nach 50 Meter Freistil.

Fraukes Zeit über 50 Meter Rücken reichte aus, um einen Startplatz im Finallauf der zusammengewerteten Jahrgänge 95/96 zu erreichen. In diesem vom Jahrgang 1995 dominierten Finale belegte Frauke mit neuer persönlicher Bestzeit von 0:37,18 Minuten den 7.Platz.

Nils Primerov (JG 98) schwamm über die Freistilstrecken von 50 und 100 Meter jeweils auf den Silberplatz. Zweimal Bronze über je 200 Meter Rücken und Freisstil standen am Ende für Carolin Holtrup (JG 93) zu Buche. Für Nadine Sette (JG 93) reichte es über 50 Meter Brust zum Bronzeplatz auf dem Treppchen. Ihre Schwester Christin (JG 94) sicherte sich den dritten Platz über 200 Meter Rücken.

Unter die Top Ten schwammen Hannah Lohmann (JG 97), Marie Behlert (JG 98) und Svenja Steffen (JG 98). Dabei verbesserten alle Wasserfreunde verschiedene persönliche Rekorde um bis zu 10 Sekunden.

Mit ihren Ergebnissen bestätigten Carolin Holtrup, Christin Sette, Frauke Steffen und Hannah Lohmann ihre Qualifikationen zu den Südwestfälischen Jahrgangsmeisterschaften, die am kommenden Wochenende in Dortmund stattfinden.

Lesen Sie jetzt