Staffeleinteilung: Nur 15 Teams in der Bezirksliga

Überkreisliche Fußball-Ligen

Die Staffeleinteilung der überkreislichen Amateurfußball-Ligen hat wenige Veränderungen mit sich gebracht. In der Bezirksliga 8 bleiben die Teams aus dem Umkreis zusammen, haben aber einen Gegner weniger. Auf Landesebene wird es keine Duelle mehr zwischen dem SV Herbern und dem Lüner SV geben.

KREISGEBIET

, 03.07.2015, 13:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Lüner hatten den Wunsch geäußert, in die Staffel 3 versetzt zu werden. Dem kam der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen nach. Die Lüner spielen dadurch eher gegen Klubs aus dem Ruhrgebiet. Unter anderen muss der LSV gegen den VfL Kemminghausen ran, Aufsteiger aus der Bezirksliga 8.

Herbern trifft in der Parallelstaffel auf vier Aufsteiger (Westfalia Gemen, Preußen Lengerich, Viktoria Resse,SC Münster) und zwei Absteiger (TuS Dornberg, Eintracht Coesfeld). Der TuS Dornberg, bei dem sich im Frühjahr Ex-Nationalspieler David Odonkor als Trainer versucht hatte, wird aber nicht am Spielbetrieb teilnehmen, steht faktisch als erster Absteiger fest und will 2016/17 den Spielbetrieb in der Bezirksliga wieder aufnehmen.

Auf Bezirksebene warten auf die etablierten Teams aus Werne, Wethmar , Ascheberg und Nordkirchen die beiden Aufsteiger vom VfB Lünen und VfL Kamen und die Absteiger SC Husen-Kurl und der BV Brambauer-Lünen. Statt 16 Teams hat die achte Staffel nur noch 15 Teams im Aufgebot.

Einsatz für Fanbus

Der letzte Aufsteiger aus dem scheidenden Fußballkreis Lüdinghausen, der SuS Olfen, wurde in Staffel 11 eingeteilt. Das entspricht auch dem Wunsch der Vereinsverantwortlichen. Der Klub hat bereits angekündigt für die teils langen Fahrten, beispielsweise nach Epe an der holländischen Grenze, einen Fanbus einzusetzen.

„Wie in den vergangenen Jahren hat der Verbands-Fußball-Ausschuss auch dieses Mal versucht, die Wünsche der Vereine bestmöglich zu berücksichtigen. In diesem Jahr ist uns dies wieder in rund 90 Prozent aller Fälle gelungen“, sagte der Vorsitzende des VFA Reinhold Spohn. 

Jetzt lesen

Jetzt lesen

 

Lesen Sie jetzt