Starke Jugendspieler, Schrecksekunde, alte Bekannte: LippeBaskets gewinnen Testspiel

rnBasketball

Nach dem Aus in der Summer League stand für die LippeBaskets schon am Samstag ein erneutes Testspiel an. Ein alter Bekannter war zurück in der Ballspielhalle - mit einer Schrecksekunde.

von Isabell Michalski

Werne

, 30.08.2020, 10:47 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bis zum Ligastart ist es für die LippeBaskets noch einige Zeit hin. Dennoch ist die Mannschaft von Christoph Henke schon wieder im Spielrhythmus angekommen. Das Testspiel am Samstag war aber kein alltägliches - die LippeBaskets trafen mit Roland Leidag auf einen alten Bekannten. Und auch sonst hatte die Partie viel zu bieten.

Testspiel

LippeBaskets – Bad Bergzabern

85:82 (21:15, 23:15, 23:24, 18:28)

Beide Mannschaften nahmen die Partie ernst und schenkten sich nichts. Roland Leidag bewies sich an seiner alten Wirkungsstätte treffsicher und versenkte zu Beginn einen Distanzwurf. Die großen gegnerischen Spieler waren unter dem Korb eine Macht und wiesen die LippeBaskets mehrfach in die Schranken. Dennoch setzen sich die Werner im ersten Viertel ab.

Christoph Henke probierte viele Spielvarianten aus und setzte auch auf die unerfahrenen Spieler im Kader. Jugendspieler Jannik Möller, der mit Abstand jüngster Spieler auf dem Feld war, bekam viele Spielanteile und bot überzeugende Situationen.

Auch Fin Eckardt bekam Minuten und nutze diese. Vor der Halbzeit war ein kurzer Schockmoment zu verzeichnen. Louis Barkowski holte sich im Angriff einen Cut am Kopf, für ihn war das Spiel gelaufen. Zur Halbzeit führten die LippeBaskets mit 44:30.

Jetzt lesen

In der zweiten Halbzeit präsentierte sich auch der Gast aus Bad Bergzabern verbessert und kam nach und nach in die Partie, sodass das dritte Viertel verdient an den Gast ging. Trotz des teils deutlichen Rückstandes gab sich Bad Bergzabern nicht auf und kämpfte sich wieder heran.

In den letzten fünf Spielminuten nahm die Partie nochmals richtig an Fahrt auf. Der Gast kämpfte sich Punkt um Punkt heran und lag drei Minuten vor dem Ende nur noch mit 74:72 in Rückstand. Christoph Henke nahm eine Auszeit, man merkte ihm den Ehrgeiz, das Spiel gewinnen zu wollen, an.

Bei noch 1:10 Minute auf der Uhr kam es zum 80:80 Ausgleich. Christian Dreißig war es, der die LippeBaskets mit einem Dreier auf die Siegerstraße brachte. Er traf zur 83:80-Führung. Letztendlich holte der Gast den Rückstand nicht mehr auf, die Werner gewinnen gegen ihren ehemaligen Teamkameraden Roland Leidag. Doch nach dem verlorenen Spiel war Leidag trotz Niederlage positiv gestimmt.

Jetzt lesen

Christoph Henke freute sich über den Erfolg seiner Mannschaft: „Wir haben viele Sachen gut gemacht. Die Mann-Mann Verteidigung hat gut geklappt.“ Ebenfalls zeigte sich Henke mit der Einstellung in den letzten Spielminuten zufrieden: „Mir hat es gut gefallen, wie ruhig wir in den letzten Minuten geblieben sind und wie wir das Spiel für uns entscheiden konnten“, sagte Henke. Doch für Henke war der Sieg nicht die einzige frohe Kunde, am späten Abend wurde seine zweite Tochter geboren.

LBW: Mersch, König, Eckardt, Möller, Brinkmann, Bromisch, Barkowski, Wiedey, Tilkiaridis, Dreißig, Rupprecht

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt