Strittige Szene leitet Niederlage der Frauen des SV Herbern ein

Fußball: Landesliga

Im ersten Spiel der Rückrunde haben sich die Fußball-Landesliga-Damen des SV Herbern eine 0:3-Niederlage aus Flaesheim abgeholt. Eine Szene kurz vor der Halbzeit war dabei spielentscheidend.

Herbern

, 23.02.2020, 17:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Coach Frank Große-Budde (l.) und der SV Herbern verloren am Sonntag.

Coach Frank Große-Budde (l.) und der SV Herbern verloren am Sonntag. © Helga Felgenträger (A)


Frauen-Landesliga 3

Concordia Flaesheim – SV Herbern 3:0 (1:0)

„Das 0:1 war ein klares Abseitstor: Es war zwar für den Schiedsrichter schwierig zu sehen, aber es standen zwei Spielerinnen in der Szene drin, als der Pass kam“, sagte SV Herberns Trainer Frank Große-Budde nach der 0:3-Auswärtsniederlage beim Tabellenzehnten der Landesliga 3, SuS Concordia Flaesheim.

Jetzt lesen

Dabei hatten sich die Herbernerinnen vor dem Rückrundenauftakt viel vorgenommen. „Die haben das auf dem kleinen Platz gut gemacht, defensiv gut verschoben“, sagte Große-Budde. „Vor dem 0:1 hat man zwei Mannschaften gesehen, die sich neutralisiert haben. Danach waren wir dann zu ungeduldig und haben zu viele Fehler gemacht.“ Für ihn wäre ein 0:0 gerecht gewesen. „Das ist ärgerlich, aber so ist das ohne Linienrichter – ich mache dem Schiedsrichter überhaupt keinen Vorwurf.“

In der 65. Spielminute ging der Freistoß von Nicole Fimpler zu allem Unglück für Herbern „auch noch abgefälscht rein“, sagt Große-Budde. „Beim 0:3 stehen wir hinten dann offen in Unterzahl, aber das war dann auch egal.“ Am kommenden Sonntag, 15 Uhr, steht beim SV Herbern das wichtige Sechs-Punkte-Spiel gegen den FC Oeding (11.) bevor. Ein Sieg würde Herbern sofort auf Platz elf und somit einen Punkt vor Oeding befördern.

SV Herbern: Dartmann – Hönekop, Urban, Lütkemeier, Große-Budde, Lutter (78. Große-Budde), Blesenkemper, Rummler (52. Kruckenbaum), Wegmann, Rehbein, Vorlop (62. Urban)

Tore: 1:0 Drees (40.), 2:0 Fimpler (65.), 3:0 Drees (80.)

Lesen Sie jetzt

Gegen die Reserve des SC Münster 08 sah es für den SV Herbern lange nach einer Niederlage aus. Doch dann drehte die Mannschaft von Holger Möllers die Partie. Zwei Rückkehrer waren auch dabei. Von Johanna Wiening

Lesen Sie jetzt