SV Herbern: 3:0-Sieg über Lüner SV im Wintercup

HERBERN Mit einem überzeugenden 3:0-Sieg über den Lüner SV hat sich der SV Herbern gegenüber dem Spiel gegen Davensberg erheblich verbessert gezeigt. Dabei erprobte SVH-Trainer Ralf Dreier die Dreierkette, die er auch in der Meisterschaft als Defensivtaktik anwenden will. Ein System, das die Spieler gefordert hat.

von Von Heinz Overmann

, 28.01.2009, 21:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schoss das 3:0: Yussuf Saado.

Schoss das 3:0: Yussuf Saado.

Wintercup SV Herbern

SV Herbern - Lüner SV 3:0"Dabei müssen natürlich die Pässe genau kommen, das hat nicht immer ganz geklappt", so der Trainer, der vor allem mit der ersten Halbzeit zufrieden war. Bereits nach elf Minuten gingen die Platzherren in Führung, als Hohefeld einen von LSV-Keeper Krause an Christ verursachten Foulelfmeter verwandelte. Noch vor der Pause erhöhte Bocazi nach Vorarbeit von Christ auf 2:0.

Nach dem Wechsel war das SVH-Spiel nicht ganz mehr so flüssig, auch eine Folge der Einwechselungen. Lünen kam optisch besser ins Spiel, Herbern blieb mit oft zu hastig vorgetragenen Angriffen gefährlich. Eine Minute vor dem Abpfiff stellte Yussuf Saado nach Vorarbeit von Roters den 3:0-Endstand her.

TEAM UND TORE SVH: Lassak (41. Adamek) - Daniel Wilcock (41. Saado), Kevon Saado, Wenzel, Christ, Bernd Löcke, Heitmann, Hohefeld, de Sousa, Reckers, Bocazi (41. Kaminski)Tore: 1:0 (12.) Hohefeld, 2:0 (26.) Bocazi, 3:0 (79.) SaadoSPIELPLAN UND ERGEBNISSE SV Herbern - D. Davensberg 1:5 SpVg Holzwickede - TuS Hiltrup 4:1 SV Herbern - Lüner SV 3:0 TuS Hiltrup - SVA Bockum-Hövel Mi 18.45 Davaria Davensberg - Lüner SV Fr 18.00 SpVg Holzwickede - Bockum-H. Fr 19.45

Lesen Sie jetzt