Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Herbern bestätigt acht Neuzugänge und drei Abgänge

Fußball-Landesliga

Die Kaderplanung nimmt beim Landesligisten SV Herbern ihren Lauf. Insgesamt kommen acht Neuzugänge zum SVH, dazu verzeichnet der Verein drei Abgänge, die er Montag bekanntgab.

von Niklas Dvorak

Herbern

, 15.04.2019 / Lesedauer: 3 min
SV Herbern bestätigt acht Neuzugänge und drei Abgänge

Fix: Dominick Lünemann (l.), mit Noch-Trainer Issam Jaber, kehrt zum SV Herbern zurück. © Sebastian Reith

Fußball-Landesligist SV Herbern plant personell für die neue Saison. Zu den bereits bestätigten Philip Just vom Ligakonkurrenten VfL Senden und Nico Plechaty vom Westfalenligisten Lüner SV stoßen sechs weitere Spieler zum Kader für die Saison 2019/2020 hinzu.

Mit Jan Hoenhorst kickt zur neuen Saison ein neuer Offensivspieler für die Herberner. Hoenhorst kommt aus der Kreisliga A2 von SV Rinkerode und ist mit 15 Treffern in der laufenden Saison daran beteiligt, dass Rinkerode auf dem dritten Rang in der Tabelle steht. „Wir hatten Hoenhorst schon länger auf dem Zettel. Jetzt hat es endlich geklappt und er möchte den nächsten Schritt gehen. Er ist ein robuster Stürmer mit viel Tempo, der weiß, wo das Tor steht“, sagte SVH-Coach Holger Möllers.

Nika Amoev kommt von der SG Bockum-Hövel

Mit Nika Amoev kommt ebenfalls ein Spieler von einem Ligakonkurrenten. Der Stoßstürmer ist in dieser Saison noch für die SG Bockum-Hövel am Ball und wird den SVH zur neuen Saison verstärken. „Wie Hoenhorst ist Amoev auch ein robuster Stürmer. Er kann den Ball sehr gut sichern. In den Spielen gegen uns hat er auf Bockum-Hövel Seite überzeugt. Wir müssen ihn aber wieder dahin bringen, dass er weiß, wo das Tor steht“, so Möllers, der sich über die Neuzugänge freut: „Ich bin froh, dass sie sich uns anschließen.“

Jetzt lesen

Die Transfers von Dominick Lünemann vom Bezirksligisten FC Nordkirchen und Keeper Jens Haarseim vom Bezirksligisten BV Brambauer bestätigte der Verein am Montagmittag. Beide laufen in der neuen Saison im Herberner Trikot auf. Bisher waren die Wechsel in der Schwebe.

Jetzt lesen

Zwei U19-Spieler rücken zur ersten Mannschaft auf

Aus der eigenen Bezirksliga-Jugend bekommt der Landesligist Verstärkung von zwei Spielern. Mit Robin Schmitt, der in dieser Saison die A-Jugend als Kapitän auf das Feld führt, und Maximilian Drews versuchen zwei Jugendliche, sich in der neuen Saison in der Landesliga zu beweisen.

Der SV Herbern vermeldete am Montag jedoch ebenfalls drei Abgänge offiziell. Simon Mors, der bis jetzt auf 19 Einsätze in der laufenden Saison kam, wechselt zum Bezirksligisten FC Nordkirchen. Oscar David Franco Cabrera geht zurück in seine Heimat, nach Spanien. Herberns-Keeper Leonhard Fenker, der auf zwölf Einsätze in der Liga kam, möchte kürzertreten. Alle anderen Spieler des jetzigen Kaders hätten für die neue Saison zugesagt.

Lesen Sie jetzt