„Haben noch eine Menge Arbeit vor uns“ - SV Herbern holt gegen B-Ligisten nur Remis

Fußball: Testspiel

Herberns Damen spielen im Test beim B-Ligisten SG Selm/Südkirchen 1:1. Co-Trainerin Mieke Brockmeier sieht nach dem Spiel viel Verbesserungsbedarf im Team der Blau Gelben.

Herbern

, 03.02.2020, 10:05 Uhr / Lesedauer: 2 min
„Haben noch eine Menge Arbeit vor uns“ - SV Herbern holt gegen B-Ligisten nur Remis

Julia Rummler (m.) erzielte am Sonntag das 1:0 für den SV Herbern. © Helga Felgenträger (A)


Testspiel
Selm/Südkirchen – SV Herbern 1:1 (0:1)

Nach der Partie gab es unabhängig vom Endergebnis eine deutliche Erkenntnis bei den Herbernerinnen. Sie müssen in der Vorbereitung noch viel an sich arbeiten. An einigen Stellen muss noch trainiert werden. Das sagte auch Herberns Co-Trainerin Mieke Brockmeier, die Frank Große-Budde an der Linie vertrat, nach der Partie. „Wir haben noch einiges vor uns. Die Mannschaft hat heute wenig Laufbereitschaft gezeigt. Vor allem ohne den Ball wurde sich viel zu wenig bewegt“, so Brockmeier.

Dabei startete die Partie gut für die Gäste. Bereits nach sieben Minuten waren die Blau Gelben erfolgreich. Eine Hereingabe von rechts nahm Julia Rummler an. Die passte auf Johanna Vorlop, die den Ball per Doppelpass auf Rummler zurückspielte. Rummler schloss zur 1:0-Führung ab. Der Landesligist schlug allerdings kein Kapital aus seiner Führung. „Die Führung war zu diesem Zeitpunkt verdient, aber wir haben es danach nicht geschafft den Schwung mitzunehmen. Wir konnten das Spiel zu keinem Zeitpunkt kontrollieren“, sagte Brockmeier.

Jetzt lesen

Zwar habe man deutlich mehr Ballbesitz gehabt als der Gegner gehabt, aber in der Offensive fehlte es an Ideen, um gefährliche Torchancen herauszuspielen. Hinzu kam, dass auch die Defensive viele Räume für die Gastgeber offen ließ. „In der Abwehr waren wir viel zu löchrig. Dafür, dass die SG ein B-Ligist ist, war der deutliche Klassenunterschied leider überhaupt nicht zu erkennen“, erklärte Brockmeier.

Die Gastgeber kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Herbernerinnen. Es dauerte dennoch bis zur 80. Minute, bis die Gastgeber eine ihrer Torchancen nutzten. Selms Sandra Metschies traf zum verdienten Ausgleich (80.). „Wir müssen zusehen, dass wir mehr Fitness kriegen. Auch das Passspiel ließ heute zu wünschen über. Außerdem standen wir nicht kompakt“, bemängelte die Co-Trainerin.

Drei Wochen haben die Blau Gelben bis zum ersten Meisterschaftsspiel gegen Concordia Flaesheim Zeit ihre Defizite aufzuarbeiten.

SVH: Urban - Dartmann, Jakovljevic, Große-Budde, Rummler, Kruckenbaum, H. Gröning, K. Gröning, Rehbein, Vorlop

Tore: 0:1 Rummler (7.), 1:1 (80.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt