SVH-Reserve fängt sich acht Tore ein - Die Testspiele

Fußball: Saisonvorbereitung

So etwas erlebt die Reserve des SV Herbern auch nicht alle Tage: Der Fußball-Kreisligist hat am Samstag ein Testspiel bei der SG Massen mit 1:8 (1:5) verloren. Eintracht Werne war am Wochenende bei einem Turnier gegen einen Bezirksligisten erfolgreich.

WERNE

, 20.07.2015, 11:33 Uhr / Lesedauer: 3 min
SVH-Reserve fängt sich acht Tore ein - Die Testspiele

Pierluca Pra (r., hier in einem Spiel gegen Herbern) traf für die Eintracht zum 2:0 gegen Bockum-Hövel.

Herren-Freundschaftsspiel SG Massen - SV Herbern II 8:1 (5:1)

„Schwere Beine“, versuchte SVH-Coach Timy Schütte die Pleite zu erklären – ganz ernst konnte er das aber nicht sagen. „Man muss klar sagen: Bei uns hat es vorne und hinten nicht gepasst“, ergänzte er.

Die ebenfalls in der Kreisliga spielende Truppe aus Massen überrollte den SVH schon gleich zu Beginn. Ein Eigentor von Stephan Aschoff (2.) und das Tor von Daniel Pilzecker (7.) ließen die Herberner schnell ins Hintertreffen gelangen.

Eingewöhnungsphase für den Nachwuchs

Das 0:2 fiel ebenfalls unglücklich: ein misslungene Abschlag von Keeper Finn Brinkmann landete direkt beim gegnerischen Keeper. Selbst der kurz darauf folgende Anschlusstreffer durch Ramon Lutter (9.) ließ keine Hoffnung bei den Herbernern aufkommen. Es war nicht ihr Tag.

Die Mannschaft aus Herbern hat in dieser Zusammensetzung noch nie zusammengespielt. Coach Timy Schütte begrüßte einige Akteure aus der A2-Jugend. „Es ist ja klar, dass sich diese Jungs erstmal an die Kreisliga bei den Senioren gewöhnen müssen. Spielerisch wie konditionell,“ erklärt Schütte. Auf jeden Fall würde jetzt jeder wissen, wie der Ball in dieser Liga läuft.

TEAM UND TORE SV Herbern II: Brinkmann - St. Aschoff (83. H. Aschoff), Paschedag (46. Overs), Lübke, Chr. Adamek, Krieter, M. Aschoff (86. Benning), Heitmann, Kortendick, Pottmeier (75. Buschhorn), LutterTore: 1:0 St. Aschoff (2./ET), 2:0 Pilzecker (7.), 2:1 Lutter (9.), 3:1 Jans (11.), 4:1 Holzapfel (22.), 5:1 Denninghoff (38.), 6:1 Denninghoff (81.), 7:1 Denninghoff (83.), Schultz (86.)

Turnierspiel SG Bockum - Eintracht Werne 0:5 (0:0)

Denn bereits beim ersten Test vor einer Woche gegen SG Massen II stand bei der Eintracht die Null. „Dominik Obrenovic und Pierluca Pra machen das wirklich hervorragend da hinten“, sagte der neue Trainer Jörg Fiebig.

Hervorragend scheint vor allem auch die Stimmung zu sein. Die neuen Spieler, die mit dem Trainer vom TuS Lohauserholz gekommen sind, funktionieren bereits in der Mannschaft. „Man merkt das auch beim Training. Die Neuen fühlen sich wohl und sagen, dass sie mit dem Wechsel alles richtig gemacht haben“, erklärt Fiebig.

Den gestrigen Sieg beim Turnier des SVF Herringen will Fiebig aber nicht überbewerten, da der Bezirksligist nur mit sechs Spielern der ersten Mannschaft antrat. In der ersten Halbzeit wehrte sich die Ersatztruppe noch gut. Dann schlug Werne zu. Das Torfest leitete Matthias Müller in der 50. Minute ein.

Nur fünf Minuten später verwandelte Pierluca Pra nach einer Ecke. Kurze Zeit später folgte die Hessfeld-Zeit. Manfrey Hessfeld wurde erste von Marco Martinovic geschickt und traf zum 3:0 (63.). In der 69. war er dann der Vorbereiter. Nach seinem Pass auf Andreas Pawlik kann der flach verwandeln. Den Abschluss übernahm Manfred Eidberger in der 81. Minute – 5:0.

„Wir haben in den ersten zwei Woche vernünftig die Kondition aufgebaut und viel gearbeitet. Außerdem ist der Kader stärker geworden, wodurch jeder seine individuellen Fähigkeiten besser einsetzen kann.“

TEAM UND TORE Eintracht: Linke - Matula (77. Uhlenbrock), Schynol, Obrenovic, Müller, Pawlik, Hasanbegovic (77. Eidberger), Martinovic, Hessfeld, PraTore: 1:0 Müller (50.), 2:0 Pra (55.) 3:0 Hessfeld (63.) 4:0 Pawlik (69.), 5:0 Eidberger (81.)

Testspiel Holzwickede II - Werner SC II 2:0 (2:0)

Die zweite Mannschaft des Werner SC verlor im gestrigen Fußball-Testspiel 0:2 gegen die Reserve des Holzwicker Sportclubs. Trainer Rainer Littau musste dabei auf Spieler der ersten, zweiten und dritten Mannschaft zurückgreifen

„Wir mussten viel improvisieren und haben dann ein klassisches 4-4-2 gespielt. Das Spiel war aber trotz des Ergebnisses ausgeglichen“, erklärte Littau.

Wenig Toraktionen

Für den WSC II war es zudem das erste Testspiel der neuen Saison. „Holzwickede ist auch eine Mannschaft, die Aufstiegsambitionen hat. Wir wollen in unserer ersten A-Liga-Saison eine vernünftige Rolle im Mittelfeld spielen. Deswegen geht das Ergebnis schon in Ordnung“, sagte Littau.

Noch vor dem Halbzeitpfiff musste Sebastian Vorwick zweimal hinter sich greifen. In der 37. Minute war er bei einem 18-Meter-Flachschuss machtlos. Sieben Minuten später hielt der Torwart einen Ball nicht richtig fest. 0:2 in der 44. Minute.

Das restliche Spiel war vor allem von wenig Toraktionen geprägt. Am Freitag geht es für den WSC II nach Südkirchen. 

TEAM WSC: Vorwick - Bozkurt, Mürrmann, Eisenbach (46. Kuhn), Mkronic (46. Kretschmar), Nowak (46. Kerk), Klimecki (46. Leenders), Winter, Telchmann, Günnes (46. Wahse), Seifert

Lesen Sie jetzt