Tabellenführer ist für Herbern und Davensberg in Sicht

Fußball-Landesliga 5

Tabellenführer Mastholte ist wieder in Sichtweite für den SV Herbern und den SV Davaria Davensberg. Die Teams wollen sich am ersten Advent, 27. November, also keine Blöße geben.

HERBERN/DAVENSBERG

von Von Florian Groeger

, 25.11.2011, 17:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Damian Manka (l.) und der SVH empfangen Rhynern II.

Damian Manka (l.) und der SVH empfangen Rhynern II.

Mit breiter Brust kehrte Ismail Atalan aus Hennef zurück. Seit dieser Woche ist der SVD-Trainer Inhaber der Fußball-A-Lizenz – „das wird die Aufgabe aber nicht leichter machen“, scherzte Atalen am Freitag. „Bockum-Hövel ist eine der gefährlichsten Kontermannschaften in unserer Liga. Sie lassen sich tief fallen und bieten sehr bewegliche Stürmer auf, die jedem Ball hinterhergehen.“ Sorge bereit Atalan der Untergrund. „Der Platz ist furchtbar, aber wir müssen punkten, um Anschluss nach oben zu halten. Nächste Woche kommt Mastholte zu uns, da können wir die Weichen stellen.“ Nicht zur Verfügung stehen die beiden Schulterverletzten Serdar Atalan und Marian Busse.

Lesen Sie jetzt