Tennis: U12 des WTC lässt Gegnern nur Ehrenpunkt

WERNE Im letzten Spiel vor der Sommerpause setzte sich die WTC-Jugend souverän gegen den TV Warendorf durch. Der Sieg war bereits nach den Einzelbegegnungen perfekt, da alle vier U12 Spieler/-innen ihre Partie in zwei Sätzen deutlich für sich entschieden. Demnach führten die Werner Jugendlichen mit 4:0. Dennoch wurde es in den Doppelspielen spannend.

von Ruhr Nachrichten

, 23.06.2008, 10:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gemischt U12, Kreisklasse TV Warendorf 1897 - Werner TC II 1:5 - Nachdem Frederic Honé/Christopher Piotrowski den ersten Satz mit 4:6 abgeben mussten, kämpften sie sich im zweiten Satz zurück ins Spiel und gewannen durch ihr hervorragendes Teamwork knapp im Tie-Break. Im entscheidenden dritten Satz wird ein Tie-Break bis zehn ausgespielt, den sie mit 7:10 verloren und dadurch den Gegnern einen Ehrenpunkt ließen.

Die zweite Paarung mit Victoria Dammermann und Maike Wohl entschied ebenfalls im Tie-Break den ersten Satz für sich und sicherte mit einem weiteren 6:2-Satzgewinn den überlegenen 5:1-Gesamtsieg. Die kleinen „Helden“ stehen derzeit unangefochten mit einer 3:0:0-Bilanz an der Tabellenspitze.

WTC: Stefan Reichert 6:1, 6:3; Christopher Piotrowski 6:1, 6:2; Victoria Dammermann 6:0, 6:2; Maike Wohl 6:3, 6:2; Honé/Piotrowski 4:6, 7:6, 7:10; Dammermann/Wohl 7:6, 6:2.

Lesen Sie jetzt