Tischtennis: Klassischer Fehlstart - TTC verliert in Everswinkel

WERNE Mit Sieg und Niederlage mussten sich am Wochenende die Tischtennis-Teams des TTC Werne anfreunden. Die Erste unterlag in Everswinkel - die Reserve setzte sich zu Hause gegen Oberaden durch.

von Ruhr Nachrichten

, 18.02.2008, 18:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tischtennis: Klassischer Fehlstart - TTC verliert in Everswinkel

Bezirksklasse 3

SC DJK Everswinkel - TTC Werne 9:5 - Schon in der Hinrunde hatte der TTC Werne gegen Everswinkel den Kürzeren gezogen. Für das zweite Aufeinandertreffen hatten sich die Werner entsprechend viel vorgenommen - mindestens ein einfacher Punktgewinn sollte es werden. Aber: Pustekuchen. Mit einem klassischen Fehlstart eröffneten die Werner die Begegnung. Einzig das Duo Bußkamp/Ahlert schnupperte kurzzeitig am Erfolg. Dabei blieb es aber auch.

Und auch die Einzel brachten keine Besserung. Einzig Timo Stratmann hielt die TTC-Fahne tapfer in den Wind, verkürzte auf 1:8. Doch dann begann sich das Blatt langsam zu wenden. Vier gewonnene Einzel in Serie stärkten das Werner Selbstbewusstein. Als die TTC-Akteure allmählich das Unentschieden vor dem geistigen Auge hatten, machte ihnen Everswinkel einen Strich durch die Rechnung - Ahlert blieb ohne Chance, die Niederlage war besiegelt.

 Herren-Kreisliga

TTC Werne - SuS Oberaden 9:7 - Beim Kreisliga-Duell mit Oberaden ist die Reserve ihrer Favoritenstellung gerecht geworden. Zwar lief die Partie über weite Strecken ausgeglichen, Oberaden führte sogar 5:4, ehe die TTC-Reserve den Turbo zündete. Vier gewonnen Einzel in Folge gaben der Partie die entscheidende Wende. Im abschließenden Doppel sicherten Seifert und Haag den knappen Erfolg.

Lesen Sie jetzt