Trotz Lehrerkonferenz: Christian Dreißig ist Topscorer beim Sieg der LippeBaskets im Pokal

Basketball

Gegen den TSV Vorhalle erreichten die LippeBaskets im WBV-Pokal einen ungefährdeten Sieg. Dabei hätte der Topscorer des Abends das Spiel fast verpasst.

Werne

, 10.10.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Trotz Lehrerkonferenz: Christian Dreißig ist Topscorer beim Sieg der LippeBaskets im Pokal

Christian Dreißig (m.) war Topscorer für die LippeBaskets. © Michalski

Mit 79:66 besiegten die Regionalliga-Basketballer der LippeBaskets die Landesligisten des TSV Vorhalle. Zwar ungefährdet, aber angesichts der zwei Ligen Unterschied doch knapp, bestätigt auch Trainer Christoph Henke: „Mir war vorher klar, dass das Spiel kein Spaziergang wird. Vorhalle hat in der letzten Saison fast den Aufstieg in die Oberliga geschafft, sie sind also wirklich stark.“

Aber auch seine Mannschaft habe ein gutes Spiel gemacht, bestätigt der Werner Trainer: „Wir haben 39 Minuten lang geführt, das sagt schon alles. Und am Ende ist es auch nicht entscheidend, ob wir Plus 20, 30 oder 40 Tore gewinnen.“ Ein Sieg in einer K.o.-Runde im Pokal sei immer etwas Besonderes, so der Trainer.

Topscorer der LippeBaskets verpasst fast das Spiel

Einen Spieler wollte Henke besonders hervorheben: Christian Dreißig. Der Basketballer war mit 19 Punkten Topscorer des Abends für die Werner. „Er hat wirklich ein richtig gutes Spiel gemacht, auch wenn er von der Bank kam“, erklärt der Trainer.

Dabei sah es vor dem Spiel kurz danach aus, als müssten die LippeBaskets im Pokalspiel auf Christian Dreißig verzichten. Der Basketballer saß in einer Lehrerkonferenz fest, die einfach nicht zu Ende gehen wollte. „Und dann kommt er aus dieser Konferenz und legt so ein gutes Spiel hin. Das muss man auch erstmal machen“, freut sich Christoph Henke.

Jan König überzeugt beim Debüt

Aber nicht nur Christian Dreißig hat bei seinem Trainer im Pokalspiel für Begeisterung sorgt. Auch Jan König konnte überzeugen - bei seinem Debüt für die erste Mannschaft. Zuvor war er meistens für die Reserve im Einsatz. „Ich freue mich, dass Jan jetzt endlich das erste Pflichtspiel für uns gemacht hat. Dass er dann direkt einen guten Eindruck macht, war mir eigentlich schon fast klar.“

Trotz Lehrerkonferenz: Christian Dreißig ist Topscorer beim Sieg der LippeBaskets im Pokal

Jan König überzeugte seinen Trainer bei seinem Debüt für die erste Mannschaft. © Michalski

Der Basketballer habe mit acht geworfenen Punkten unter anderem auch in der Offensive überzeugt. „Aber viel wichtiger war eigentlich, dass er auch so einen positiven Einfluss auf seine Mitspieler hatte. Das kann so weitergehen auf jeden Fall“, freute sich der Trainer.

„Jetzt wird es so langsam interessant“

Weitergehen tut es nun auch für sein Team im Pokal. „Jetzt wird es so langsam interessant“, sagt Christoph Henke. In der nun folgenden dritten Pokalrunde sind noch über 30 Mannschaften aus allen Ligen im Rennen. „Da ist der Lostopf jetzt total spannend, weil du noch Landes- und Oberligisten, aber auch viele Regionalligisten hast“, freut sich der Trainer der LippeBaskets auf die nun folgende Pokalrunde.

Lesen Sie jetzt