TSC Werne bezieht neue Räume in der früheren Fürstenhofschule

Tanzsport

Auf den Fluren des Fürstenhofturms stehen Farbeimer, Bauarbeiter wuseln durch das Treppengebäude. Die Räume im dritten Stock sind schon fertig. Am Montag ist dort der Tanzsportclub Werne eingezogen. Nach 30 Jahren sind erstmals alle Gruppen unter einem Dach vereint.

WERNE

von Von Martin Maly

, 05.11.2013, 10:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Tanzsportclub Werne in seinen neuen Räumlichkeiten im Fürstenhofturm. Die Tanzkäfergruppe machte am Montag den Anfang. Im Hintergrund beobachtet Gruppenleiterin Melina Lüke das Treiben.

Der Tanzsportclub Werne in seinen neuen Räumlichkeiten im Fürstenhofturm. Die Tanzkäfergruppe machte am Montag den Anfang. Im Hintergrund beobachtet Gruppenleiterin Melina Lüke das Treiben.

Den großen Saal nutzt ausschließlich der TSC. Darüber hinaus teilt sich der Verein einen weiteren Sportraum mit anderen Gruppen. Die großzügig angelegte Küche auf der anderen Flurseite ist ebenfalls schon eingerichtet. Geräte und Möbel stammen aus Spenden oder finanzieller Eigenleistung. Das neue Zuhause bringt alle TSC-Gruppen unter dem Dach der ehemaligen Fürstenhofschule zusammen. Bisher tanzten die verschiedenen Kurse separat im Rapunzel, in der kleinen Christophorushalle und im Pfarrheim Maria Frieden. Britt Reher erhofft sich dadurch einen zusätzlichen Impuls für das Vereinsleben.

Sie könne sich zum Beispiel vorstellen, zusätzlich zur Zumba-Gruppe am Donnerstagabend (20.15), einen zweiten Zumba-Kurs an einem Vormittag anzubieten. Sobald sich der Verein etwas eingelebt hat, startet am 22. November ein Paartanz-Workshop für Anfänger.

Lesen Sie jetzt