TV Werne bangt um Janina Schöpper

Handball: Bezirksliga

16 Punkte hat der TV Werne mehr als der ASC 09 Dortmund auf dem Konto. Trotzdem glaubt Hansjoachim Nickolay, Trainer der Bezirksliga-Handballerinnen des TVW, dass die Auswärtspartie ein heißer Tanz wird.

WERNE

, 12.03.2015, 17:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Janina Schöpper ist für Samstag fraglich.

Janina Schöpper ist für Samstag fraglich.

Handball, Bezirksliga ASC 09 Dortmund - TV Werne Samstag, 16 Uhr, Schweizer Allee 25, 44287 Dortmund Der ASC sei noch nicht zu 100 Prozent gerettet. Fünf Punkte hat das Team nur mehr auf dem Konto als der Tabellenletzte TuRa Bergkamen 2. „Gewinnt der ASC gegen uns, ist denen drei Spieltage vor Ende der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen“, sagt Nickolay.

Für den TV Werne geht es als Tabellendritter nicht mehr weiter nach oben, hat der Tabellenzweite TuS Jahn Dellwig doch vier Minuspunkte weniger. „Wir wollen aber unbedingt Platz drei behaupten“, sagt Nickolay.

Verlass ist aktuell auf die Werner Defensive. Gegen den Tabellensechsten TuS Wellinghofen kassierte der TVW am vergangenen Spieltag nur unglaubliche acht Gegentore. „Gegen den ASC müssen wir genau so zupacken“, so der Trainer.

Fraglich ist der Einsatz von Janina Schöpper. Die gelernte Außen war in den vergangenen Wochen in Topform. Und das im Rückraum. Beim 23:8 gegen Wellinghofen warf sie gleich acht Tore.

Sie knickte in der Begegnung gegen Wellinghofen aber um und konnte in dieser Woche nicht am Training teilnehmen. „Es wäre natürlich ein herber Rückschlag für uns, wenn Janina ausfallen würde. Ich habe aber immer noch die Hoffnung, dass es bei ihr bis Samstag noch klappt mit einem Einsatz“, sagt Nickolay.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt