Richtungsweisendes Spiel für die Handball-Herren des TV Werne

Handball-Bezirksliga

Die Handball-Herren des TV Werne empfangen am 15. Spieltag den VfL Kamen. Beide Teams bewegen sich im oberen Mittelfeld. Wie lange noch, darüber könnte das direkte Duell entscheiden.

Werne

, 31.01.2019, 16:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Richtungsweisendes Spiel für die Handball-Herren des TV Werne

Alexander Gröblinghoff fehlt im Heimspiel gegen Kamen. © Foto Helga Felgenträger

Für Axel Taudien, Trainer der Werner Bezirksliga-Handballer, ist jedenfalls klar, dass das Heimspiel am Samstag, 2. Januar, um 19 Uhr in der Linderthalle gegen den VfL Kamen richtungsweisenden Charakter hat. „Da wird sich zeigen, wer oben dran bleiben kann, oder für wen es nach unten geht“, erklärt Taudien, der mit seiner Truppe auf Platz drei steht (20:8 Punkte). Kamen lauert auf Rang sechs mit 18:10 Punkten - das obere Tabellendrittel ist also eng beieinander.

Beide Teams auf Augenhöhe

So nahe zusammen, wie die Punkte es aussagen, sieht Taudien auch das Leistungsniveau der beiden Mannschaften: „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe.“ Aus seiner Sicht dürfte die Partie jetzt ähnlich knapp verlaufen wie das Hinspiel. Damals gewann seine Truppe mit 25:23.

Nur diesmal hat laut Taudien seine Mannschaft einen Vorteil: Während in Kamen Haftmittel eingesetzt werden dürfen, ist dies in der Werner Linderthalle nicht erlaubt. „Das ist aber auch der einzige Vorteil. Kamen hat eine gute Truppe, die wie wir von einer guten Deckungsarbeit lebt. Und darauf wird es auch am Samstag ankommen. Wer da besser in der Abwehr steht, gewinnt“, meint Axel Taudien, der urlaubsbedingt auf Alexander Gröblinghoff verzichten muss.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt