TV Werne kann gegen favorisierte Soester nicht mithalten

Handball: Bezirksliga

Die Bezirksliga-Herren des TV Werne verlieren mit 22:34 gegen den Soester TV II. An der Niederlage konnte auch ein gut aufgelegter Tobias Schüttpelz nichts ändern. Er traf zweistellig.

24.02.2019 / Lesedauer: 2 min
TV Werne kann gegen favorisierte Soester nicht mithalten

Tobias Schüttpelz hat fast die Hälfte aller Werner Tore gegen Soest erzielt.Greis (A) © Helga Felgenträger

Die Chancen, beim Soester TV II einen Sieg mitzunehmen, sah Axel Taudien, Coach des Handball-Bezirksligisten TV Werne, als eher unrealistisch an. Er sollte recht behalten. Seine Mannschaft verlor am Sonntagabend mit 22:33 (8:18).

Bezirksliga

Soester TV II – TV Werne

34:22 (18:8)

„Es war klar, dass Soest der große Favorit ist“, so Taudien, der den Tabellenzweiten als Maß aller Dinge in der Liga sieht. Im Spiel gegen seine Mannschaft bekam die Reserve dann auch noch Unterstützung aus dem Oberliga-Kader. So verbuchte Taudien die Pleite unter „Lernprozess“.

Vor allem in der ersten Halbzeit hatte Werne nicht viel vom Spiel, erzielte nur acht Tore. „Das ist natürlich zu wenig. Aber wir sind auch mit dem Harz nicht so zurechtgekommen“, meinte Taudien, der mit seiner Truppe nach dem 18. Spieltag auf dem vierten Platz steht.

Schüttpelz mitt 10 Treffern

Wer allerdings aus dem Werner Kader sehr gut mit den Bedingungen in Soest klar kam, war Tobias Schüttpelz. Mit zehn Treffern erzielte er fast die Hälfte aller Werner Tore. „Tobi hat ein gutes Spiel gemacht. Er hat seine Chancen gesucht und gefunden. Das hat ihm natürlich Selbstvertrauen gegeben“, erklärte sein Trainer.

Nach dem Seitenwechsel sei das Spiel seiner Truppe insgesamt besser geworden. 15 Minuten vor dem Ende verkürzte Werne den Abstand erstmalig seit der 27. Minute kurzfristig auf unter zehn Punkte (14:23). „Wir haben uns nicht abschlachten lassen. Das Ergebnis ist am Ende etwas zu hoch für Soest ausgefallen. Wir haben unsere Chancen aber auch nicht konsequent genug genutzt und Soest zum kontern eingeladen“, sagte Taudien.

Am kommenden Karnevalswochenende haben die Werner Handball-Herren spielfrei.

TV Werne: Wulfert, Rensmann - T. Schüttpelz (10/1), Gröblinghoff (1), Jäger (1), Leidicker, Brocke, Th. Strunck, Drees, Thiemann (1), F. Strunck (2), Most, F. Schüttpelz (1)

Lesen Sie jetzt