TV Werne überrollt den VfL Kamen

Handball-Kreispokal

Noch vor einer Woche mussten sich die Kreisliga-Handballer des TV Werne trotz einer Sechs-Tore-Führung mit einem Unentschieden (20:20) gegen Ligakonkurrent VfL Kamen zufrieden gegeben. Im Pokal am Samstagabend in der heimischen Linderthalle machten es die Werner besser. Das Team siegte mit 33:26.

WERNE

von Von Alexander Denninghaus

, 03.11.2013, 14:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

An diesem Tag stimmte allerdings die gesamte Mannschaftsleistung. Ab Minute eins übten die Gastgeber Druck auf die Gäste aus. Schnelles Umschaltspiel war der Grund für Tore in der Offensive und Ballgewinne in der Verteidigung. Nach 15 Minuten war die Führung der Werner daher bereits auf 12:4 angewachsen. In die Pause gingen die Gastgeber mit einer satten 17:11-Führung. In Halbzeit zwei änderte sich am Spiel beider Mannschaften kaum etwas. Spielerisch starke Werner mussten gegen die völlig überforderten Kamener kaum noch Sorgen haben, dass dieses Ergebnis kippen würde. Nach dem Abpfiff zeigte sich Trainer Hüttemann mit dem 33:26-Endstand zufrieden. „Wichtig war, dass wir dieses Mal ganze acht Tore aus dem Rückraum geworfen haben. Eine Super-Leistung des gesamten Teams, trotz der Experimente“, so der Coach. 

Bühlhoff, Rensmann - Bade (4), Berg (5), Havers (1), Hüttemann (2), Jäger (3), Wierling (8), F. Schüttpelz (1), T. Schüttpelz (1), Brocke (1), Große Budde (3), Benecke (4)  

Lesen Sie jetzt