Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TVW-Damen wollen die 20 Punkte voll machen

Handball

Noch zwei Spiele stehen im Terminplan von Wernes Handballerinnen in der Bezirksliga. Noch zwei Mal müssen sie siegen, um verlustpunktfrei ins Jahr 2017 zu gehen.

WERNE

, 09.12.2016 / Lesedauer: 2 min
TVW-Damen wollen die 20 Punkte voll machen

Mara Lambert (mit Ball) fehlt, sie wird am Montag am Knie operiert.

Handball, Bezirksliga Hellweg Bergkamen II – TV Werne Sonntag (11. Dezember), 18.30 Uhr, Albert-Schweitzer-Straße, 59192 Bergkamen

Egal, wie seine Jungs am Sonntag in der Handball-Bezirksliga gegen den Tabellenletzten TuRa Bergkamen II spielen: Trainer Ingo Nagel wird es nicht sehen. Er weilt dann schon im Urlaub, möchte aber keine schlechten Nachrichten übermittelt bekommen. Die Spieler müssen in jedem Fall Wiedergutmachung leisten für die katastrophale Vorstellung in der Vorwoche beim 20:33 in eigener Halle gegen Ennigerloh.

Es ist auch die letzte Chance in diesem Jahr: Die Konkurrenz spielt eine Woche später nochmals, aber Werne hatte die Partie vom letzten Spieltag vorverlegt. Ingo Nagel hat unter der Woche beim Training klargemacht, dass er eine „Antwort auf das vergangene Wochenende“ erwartet. Das sollte gegen den punktlosen Tabellenletzten möglich sein. Aber Ingo Nagel warnt: „Wir müssen vorsichtig sein. Deren Erste spielt schon Samstag. Da könnte Verstärkung kommen.“ Auf Werner Seite ist Fabian Schüttpelz wieder dabei, dafür fehlt Fabian Brocke.

Frauen-Handball, Bezirksliga Hellweg TV Werne – TV Ennigerloh Sonntag (11. Dezember), 17 Uhr, Sporthalle Im Lindert, 59368 Werne

„Unser letztes Heimspiel. Wir wollen unsere gute Ausgangslage halten, um dann auch gegen den letzten Gegner des Jahres zu überzeugen“, so Wernes Trainer Hansjoachim Nickolay. Mit dem letzten Gegner ist der Zweite TuRa Bergkamen II gemeint, der am Samstag, 17. Dezember, wartet.

Zuvor muss aber erstmal Ennigerloh, derzeit Sechster, geschlagen werden. "Auf Ina Aufderheide müssen wir aufpassen. Dazu kommen noch ein, zwei Spielerinnen, die aus dem Rückraum schießen können“, so Nickolay. Aber so lange sein Team die Deckung hält und im Gegenzug schnell umschaltet und die einfachen Tore mitnimmt, hat der Trainer keine Bedenken, dass Ennigerloh der zehnte Gegner in Folge in dieser Saison ist, der die Punkte an Werne abgeben muss.

Bis auf die Langzeitverletzten Mara Lambert, die Montag am Knie operiert wird, und Elena Weißberger (Bänderverletzung) hat Nickolay alle Spielerinnen zu Verfügung.

Lesen Sie jetzt