U16-Gegner des TVW zu stark - U20 mit Sieg und Niederlage

Volleyball

Die U20 des TV Werne fuhr am Wochenende einen Sieg und eine Niederlage in der Volleyball-Oberliga ein. Die U14 kann die gleiche Bilanz vorweisen. Die U16 spielte gegen starke Gegner und kassierte zwei Niederlagen. Die Partien im Überblick.

WERNE

von Von Elias Holtmann

, 15.11.2011, 17:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
Auch diese Motivationseinlage nutzte den U16-Mädchen wenig - beide Spiele gingen verloren.

Auch diese Motivationseinlage nutzte den U16-Mädchen wenig - beide Spiele gingen verloren.

Oberliga Jugend U20 TV Werne - SSV Meschede 0:2 (19:25, 19:25) Meschede war zu stark für die TVer. Die Sauerländer, die mit einem sehr ausgeglichenen Kader aufliefen und auf einem hohen Niveau agierten, machten es einem personell angeschlagenem TV sehr schwer. Nur einen Stammaußenangreifer hatte Trainer Wlodarsch zur Verfügung und musste sich Hilfe aus jüngeren Teams holen. "Ein großes Dankeschön geht an Anna Reckmann und Caroline Boos, die unseren personellen Engpass ausmerzten und sich gleich für weitere Aufgaben empfahlen".

Aufgrund der Personalumstelllung musste der Trainer seine Taktik ändern, was einige Punkte kostete. Beide Durchgänge verliefen ähnlich. Ausgeglichener Beginn, dann durch Eigenfehler große Rückstände, und letztlich eine Aufholjagd in der der Gegner am Ende verdient siegte.TV Werne - VSC Dortmund 2:1 (25:19,20:25,15:5 )

Gegen den VSC Dortmund hatte der TV dann ganz andere Probleme. Der technisch nicht ganz saubere und sehr unkonventionell spielende Gegner, brachte den Spielaufbau der Wernerinnen etwas durcheinander. Auch hier hatte der heimische Annahmeriegel oft unlösbare Bälle vor den Füßen liegen. Nur abschütteln ließ sich der TV Werne nicht und zog die Entscheidung bis in den Tie-Break. Hier blieben dann keine Fragen offen, der TV hatte permanent die Nase vorn und sicherte sich mit einem Arbeitssieg an diesem Spieltag zumindest zwei Punkte.

TEAM TV Werne: Beinborn, Boos, Böhle, Dresemann, Hegemann, Patzdorf, Reckmann, Rinschede, Thiemann

Keine Punkte für das eigene Konto konnten die Werner Jugendlichen von Trainer Marian Butkiewicz einfahren. Besonders Paderborn war ein zu starker Gegner für die junge Werner Mannschaft. Die harten Aufschläge und starke Angriffe machten den TV-Mädchen vor allem im ersten Satz, schwer zu schaffen. Im zweiten Durchgang agierten die heimischen Volleyballerinnen schon viel sicherer. Die Werner Angreiferinnen trauten sich mehr zu und bewiesen so immer wieder ihr Potential. Mit 22 eigenen Punkten war der TV Coach schon sehr zufrieden.

TV Werne - USC Münster 2 0:2 (21:25,19:25)

Wesentlich ausgeglichener verlief die zweite Partie gegen Münster. Beide Teams schenkten sich nichts. Nur in den Schlussphasen der Spielabschnitte zeigte Münster jeweils etwas mehr Leistungsstärke und sicherte sich so den Erfolg.

TEAM TV Werne: Joline Tismar, Meike Hegemann, Ann-Kathrin Klassen, Ronja Westrup, Ida Steinweg, Luzia Schulze-Froning, Anna Bolland, Lorena Kardell, Emily Skerbs, Katharina Budde

Oberliga Jugend U14 TV Werne - VV Holzwickede 1:2 (25:21, 15:25, 13:15) Trotz spielerischer Überlegenheit konnten sich die Mädchen von Trainerduo Nina Skerbs und Annika Patzdorf gegen Holzwickede nicht durchsetzen. Vor allem der zweite Satz schmerzte. Hier machten die TVer einfach zu viele Eigenfehler. Im erzwungenen Tie-Break unterlag der TV dann nur ganz knapp.

TV Werne - SSV Meschede 2:1 (26:24,22:25,15:10)

Über den Kampfgeist der eigenen Truppe in der Partie mit Meschede aber freuten sich die Werner Coaches. Die Wernerinnen hatten zwar auch hier Schwierigkeiten, im gegnerischen Feld die Lücken zu finden, um Punkte zu machen. Mit dem ausgeglichenen Punktestand des Spieltages verbleiben die Werner Jugendlichen weiterhin auf dem vierten Tabellenplatz.

TEAM TV Werne: Ida Steinweg, Luzia Schulze-Froning, Emily Skerbs, Chiara Grewe, Mira Struwe, Sophia Hörstrup

 

 

 

 

Lesen Sie jetzt