Umsetzung des Sportstätten-Entwicklungsplans soll zügig erfolgen

Sportausschuss bildete Lenkungsgruppe

Politik und Verwaltung machen Druck in der Umsetzung des Sportstätten-Entwicklungsplans. Das ergab die Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport am Mittwoch.

WERNE

von Von Heinz Overmann

, 30.03.2011, 19:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Sportzentrum Dahl in Werne.

Das Sportzentrum Dahl in Werne.

Der Ausschuss beschloss einstimmig die Bildung einer Lenkungsgruppe. In diesem Gremium sollen Handlungsempfehlungen erarbeitet werden, die dann an die politischen Gremien weitergeleitet werden. Die erste Sitzung der Lenkungsgruppe soll auf Vorschlag der Verwaltung direkt nach den Osterferien erfolgen. Dann will die Verwaltung ein Zeitraster vorlegen, damit eventuelle Abstimmungsprobleme keine Zeitverluste produzieren. Der Lenkungsgruppe gehören je zwei Vertreter der fünf Fraktionen an. Weitere Mitglieder sind ein Vertreter des Stadtsportverbandes, des Schulsports sowie Vertreter der Verwaltung. Je nach Thematik und Bedarf, so führte Dezernentin Elke Kappen aus, werden Vertreter von Sportvereinen "punktuell hinzugezogen".Bedarfsforscher als Moderator Moderator der Lenkungsgruppe ist Dr. Günter Breuer von der ZAK GmbH, einem Institut für Bedarfsforschung, das den Sportstätten-Entwicklungsplan erarbeitet hatte. Dr. Breuer will die Aufgabe des Moderators für zwölf Monate übernehmen und steht in dieser Funktionen auch Sportvereinen als Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Verfügung. "Ich bitte Sie, Partei übergreifend an einem Strang zu ziehen und die Ergebnisse in ihren Parteien zu kommunizieren, sonst kommt es schnell zu Querelen", gab Dr. Breuer den Mitgliedern der Lenkungsgruppe mit auf dem Weg.Plan noch einmal im Überblick Dr. Breuer hatte dem Ausschuss noch einmal in einem groben Überblick den Sportstätten-Entwicklungsplan vorgestellt, den er am 13. Januar unter anderem den Werner Sportvereinen im Detail präsentiert hatte.  

Lesen Sie jetzt