Viel Sonne, wenig Jugend - 695 Teilnehmer bei Radtouristik

WERNE Bestes Wetter, ideale sonstige Bedingungen - und doch "nur" 695 Teilnehmer bei der 28. Auflage der St. Christophorus-Rundfahrt des Radsportclub Werne. "Wir hatten schon 1200 Teilnehmer, aber auch mit 695 können wir gut leben", war RSC-Vorsitzender Dr. Werner Temme trotzdem zufrieden.

von Von Heinz Overmann

, 05.05.2008, 10:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei gutem Wetter waren Tische und Stühle schnell besetzt - es herrschte beste Stimmung

Bei gutem Wetter waren Tische und Stühle schnell besetzt - es herrschte beste Stimmung

Warum keine vierstellige Teilnehmerzahl erreicht werden konnte, war Anlass zu Spekulationen. Dazu gehört das lange Wochenende mit den Brückentagen, dann natürlich auch die Radtouristik des SC Capelle einen Tag später.

Zum Erfolg einer Radtouristik gehört natürlich auch, dass die gesamte Veranstaltung ohne Zwischenfälle über die Bühne geht.  Keinen Unfall, nicht die geringste Schramme wurde gemeldet - das gibt es auch nicht bei jeder Radtouristik.

 Wie in jedem Jahr wurden auch diesmal die teilnahme-stärksten Vereine mit einem Pokal ausgezeichnet. Der Siegerpokal ging an Waltrop (36 Starter) vor Hamm (26 Starter), TuS Scharnhorst (25), Kurbel Dortmund (17), TuS Sölde (16) und SG Holzwickede (16) - der Anteil der Dortmunder Vereine war schon gewaltig.

Von den 695 Fahrern waren 243 Trimmfahrer, 452 WK-Fahrer. Verschwindend gering der Anteil der Jugendlichen: nur 32 gingen auf eine fünf Strecken, das sind gerade 3 Prozent. Insgesamt eine äußerst gelungene Veranstaltung, deren Streckenführung einmal mehr aufs höchste gelobt wurde.

Lesen Sie jetzt