Wegen Corona: Der WSC hofft noch, glaubt aber nicht mehr wirklich an Mallorca

rnWerner SC

Es ist schon Tradition und auch in diesem Jahr wollten die Fußballer des Werner SC wieder auf Abschlussfahrt nach Mallorca fahren. Die steht jetzt aber ordentlich auf der Kippe.

Werne

, 08.04.2020, 12:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bereits seit einigen Jahren ist bei den Fußballern des Werner SC klar, wohin es immer wieder auf Abschlussfahrt nach der Saison geht - nach Mallorca. Zuletzt gab es dort auch immer wieder ein Treffen mit den LippeBaskets und es wurde gemeinsam gefeiert. Aufgrund der Corona-Pandemie steht jetzt aber die ganze Fahrt auf der Kippe.

Jetzt lesen

„Wir wissen, dass bis zum 30. April auf jeden Fall alle Flüge gestrichen sind“, erklärt WSC-Spieler Henry Poggenpohl die aktuelle Situation. Die Werner Kicker wollen zwar erst im Mai in den Flieger nach Palma de Mallorca steigen - dass das dann aber wieder möglich sein wird, ist wohl eher unwahrscheinlich.

Für die Spieler würde dann ein großes Highlight der Saison wegfallen, erklärt Poggenpohl: „Da wird eigentlich schon drüber geredet, wenn die Sommervorbereitung gerade erst losgeht. Wir freuen uns da alle immer richtig drauf. Außerdem hatten wir ja bisher eine richtig gute Saison, die wir dann natürlich auch gerne feiern wollen.“

Jetzt lesen

Mit rund 15 Personen wäre die WSC-Truppe an den Ballermann gereist. „Das ist bei uns schon immer eine große Sache“, erklärt Henry Poggenpohl. „Und auch so Neuzugänge wie Hasan (Bastürk, Anm. d. Red.) wären dann direkt dabei und eben auch integriert gewesen.“

Jetzt lesen

Zwar ist die Fahrt bisher ja auch noch nicht abgesagt - so richtig vorstellen kann sich Henry Poggenpohl das aber nicht, dass er im Mai schon wieder auf Mallorca feiern gehen kann. „Irgendwie ist das ja auch nochmal was anderes, als ein anderer Urlaub“, so der WSC-Spieler. „Man ist da ja mit so vielen Leuten zusammen, das werden sie nicht so schnell erlauben.“

Dass die aktuellen Entscheidungen durchaus nachvollziehbar sind, sieht er auch so: „Natürlich wird das alles im Endeffekt für unsere Gesundheit gemacht. Das macht also schon Sinn, auch wenn wir uns ärgern.“

Und egal ob der Flieger nach Mallorca geht oder nicht - ganz ohne Abschlussfahrt wird die Saison beim Werner SC wohl nicht zu Ende gehen, so Henry Poggenpohl: „Irgendwas werden wir intern auf jeden Fall machen - vielleicht kann man dann ja schon wieder nach Hamburg fahren oder so. Aber wir werden auf jeden Fall einen vernünftigen Abschluss haben.“

Lesen Sie jetzt