Westfalenmeisterschaften im Dezember in Werne

Tennis

Noch vor Weihnachten treffen sich Westfalens Tennisasse in Werne. Die 36. Westfälischen Tennis-Hallenmeisterschaften der Damen, Herren und Herren 30 finden in diesem Jahr vom 17. bis 21. Dezember in der Sportalm in Werne statt. Ausrichter sind der Westfälische Tennisverband (WTV) und der TC Blau-Weiß Werne.

WERNE

, 04.12.2014, 16:49 Uhr / Lesedauer: 2 min
Westfalenmeisterschaften im Dezember in Werne

Der Werner Tennisspieler Andreas Thivessen startet in der Herren 30-Konkurrenz bei den 36. Westfälischen Hallenmeisterschaften. Zum 15. Mal findet das Turnier in Werne statt.

Struff befindet sich in der Vorbereitung auf die Australian Open. „Außerdem ist das Teilnehmerfeld für unsere Topspieler einfach nicht stark genug“, sagt auch Corina Scholten, die die Turnierleitung für den WTV übernimmt. Bei den Damen wird daher auch Dinah Pfizenmeier, Nummer 143 der Welt, nicht teilnehmen. Der Meldeschluss für die Damen, Herren und Herren 30er ist der 11. Dezember. „Bisher läuft die Meldephase wie immer. Ein Drittel der Spieler meldet sich erst am letzten Tag. Negative Resonanz auf den früheren Termin gab es bislang aber nicht“, so Scholten.Auch in Werne gibt es mit dem Termin direkt vor den Feiertagen kein Problem. „Das ist für uns keine große Umstellung. Wir haben immer genug Freiwillige, die mithelfen“, sagt der Vorsitzende des TC Blau-Weiß Werne, Jörg Bretschneider. Die Zusammenarbeit mit dem WTV funktioniere „wie immer sehr gut“. Am 17. Dezember startet die Qualifikation, einen Tag später das Hauptfeld. Der Samstag, 20. Dezember, ist für die Halbfinals reserviert, am vierten Adventssonntag, 21. Dezember, finden die Endspiele statt. Dann will auch Andreas Thivessen, für den das Turnier bei seinem Stammverein TC Blau-Weiß Werne ein Heimspiel ist, bei den Herren 30 noch dabei sein.

„Ich bin gut in Form und trainiere dreimal die Woche. Bei den Meisterschaftsspielen klappte das auch zuletzt“, so Thivessen. Sein ärgster Konkurrent und Teamkollege bei TC Parkhaus Wanne-Eickel ist der Titelverteidiger Mariusz Zielinski. „Vielleicht startet der aber auch schon bei den Herren 40“, sagt Thivessen. Zielinski wird im kommenden Jahr 40 und darf nur in einer Klasse starten. Die Konkurrenz der Herren 40 spielt wie der Rest der Senioren ihre Titel vom 20. bis 25. Januar ebenfalls in Werne aus. Bei den Damen ist Titelverteidigerin Taysiya Morderger (TC Kamen-Methler) wieder mit dabei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt